LUZERN: Määs: Seppi Moser verkauft sein Karussell

Seppi Moser (55) ist Schausteller mit Leib und Seele. Nun tritt er kürzer. Sein Karussell ist zum letzten Mal an der Määs zu sehen.

Roger Rüegger
Drucken
Teilen
Nach der Luzerner Määs ist Schluss: Seppi Mosers 60-jähriges Karussell geht in neue Hände über. (Bild: Eveline Beerkicher / Neue LZ)

Nach der Luzerner Määs ist Schluss: Seppi Mosers 60-jähriges Karussell geht in neue Hände über. (Bild: Eveline Beerkicher / Neue LZ)

Die Jahre sind nicht spurlos am hübschen Kinderkarussell vorbeigegangen. Nicht dass es in schlechtem Zustand wäre, aber das Feuerwehrauto, die Motorräder mit den grossen Schutzblechen oder der Helikopter mit den riesigen Scheiben, die alle den Originalen nachempfunden sind, haben Tausende Kilometer im Kreis zurückgelegt. Das rund 60 Jahre alte Karussell dreht sich neben dem Torbogen beim Luzerner Bahnhof zuverlässig und fast pausenlos. «Meine Eltern haben es vor 50 Jahren occasion gekauft. Ich wüsste nicht, dass der Motor je einmal streikte», sagt Besitzer Seppi Moser (55), der als junger Bursche in das Geschäft seiner Eltern eingestiegen ist und sich vor 35 Jahren selbstständig machte.

Stimmungsbild an der Chilbi/Mäss) in Luzern 2013, vom Freitag, 11. Okt. um 20.30 (Bild: Ruedi Leuthold)
14 Bilder
Aufnahme in der blauen Stunde an der Herbstmesse Luzern (Bild: Patrick Aeschbach)
Luzerner Herbstmesse, Nachtfotografie (Bild: Patrick Aeschbach)
Luzerner Herbstmesse, Detailaufnahme, in grösserer Auflösung vorhanden (Bild: Leser Patrick Aeschbach)
Luzerner Herbstmesse 2013, verzaubernde Stimmung (Bild: Patrick Aeschbach)
Meine persönlichen Highligths: Riesenrad und Kettenkarussell (Bild: Priska Ziswiler)
Lichterstimmung an der Määs (Bild: Priska Ziswiler)
Määs in Lozärn. (Bild: Leserbild Dominik Baumgartner)
En Hurlibus a de Luzärner Herbstmäss. Hoffentlich wurde es den Mitfliegern nicht schlecht! (Bild: Leserbild Guido Müller)
Der Traum vom Fliegen... diesmal in Rot. (Bild: Leserbild Priska Ziswiler)
Määs in Luzern. (Bild: Leserbild Dominik Baumgartner)
I believe I can fly... Määs Luzern. (Bild: Leserbild Priska Ziswiler)
Konfettiregen an der Eröffnung der Määs. (Bild: Sandra Peter / luzernerzeitung.ch)
Aufgespannte Regenschirme, um Fahrt-Chips aufzufangen. (Bild: Sandra Peter / luzernerzeitung.ch)

Stimmungsbild an der Chilbi/Mäss) in Luzern 2013, vom Freitag, 11. Okt. um 20.30 (Bild: Ruedi Leuthold)

Rücktritt auf Raten

Am nächsten Sonntag lässt Moser das umgebaute Lastwagengetriebe, welches das Karussell antreibt, zum letzten Mal laufen. Der Luzerner tritt als Schausteller kürzer und wird seine Fahrgeschäfte – neben dem Karussell besitzt er einen Autoscooter – peu à peu verkaufen. «Ich dachte lange, dass ich nie einen Käufer für das Karussell finden würde», sagt Moser. Seine Sorge war unbegründet. Erich Murer, ein Schaustellerkollege aus dem aargauischen Rein­ach, hatte seit geraumer Zeit ein Auge auf das Karussell geworfen. Er erstand dieses zu «einem fairen Preis», wie Moser sagt, ohne eine Summe zu nennen. Wert hat das Karussell noch rund 25 000 Franken – halb soviel wie es vor 50 Jahren gekostet hatte.