LUZERN: Mann dreht durch und demoliert vbl-Bus

Weil der vbl-Buschauffeur nicht anhielt, drehte am Mittwochabend ein Passagier durch und zertrümmerte eine Seitenscheibe des Busses. Zwei weitere Passagiere wurden dabei verletzt.

Drucken
Teilen
Ein wütender Fahrgast demolierte einen vbl-Bus der Linie 20. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Ein wütender Fahrgast demolierte einen vbl-Bus der Linie 20. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Es geschah um ca. 17 Uhr am Pilatusplatz in Luzern. Weil der Buschauffeur der Linie 20 nicht sofort anhielt, sah ein Fahrgast rot. Mit dem Fuss oder mit der Hand zertrümmerte er die Seitenscheibe des Busses - genau neben dem Sitz des Chauffeurs. Durch die herumfliegenden Splitter wurden zwei weitere Fahrgäste leicht verletzt.

Buschauffeur lässt Täter nicht laufen

Der vbl-Chauffeur reagierte gut und informierte via Funk die Einsatzleitzentrale. Danach hielt er den Übeltäter fest, bis die Polizei eintraf. Diese führte den fehlbaren Fahrgast schliesslich ab.

Wegen diesem Vorfall kam es am Pilatusplatz zu einem kleineren Verkehrschaos. Die vbl überlegt sich nun, gegen den Täter Anzeige zu erstatten.

shä/kuy