LUZERN: Mann vergeht sich an Kind des WG-Partners

Ein 40-jähriger Mann vergreift sich an einem Mädchen. Dafür beantragt der Staatsanwalt eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren.

Roger Rüegger
Drucken
Teilen

Mit einer Kamera bewaffnet schleicht sich ein 40-jähriger Mann ins Badezimmer, wo das 6-jährige Mädchen seines WG-Partners badet. Der Mann fordert das Kind auf, sich nackt in aufreizende Posen zu stellen und fertigt zahlreiche Fotos an.

Für dieses Vergehen musste er sich gestern vor dem Kriminalgericht verantworten. Dem Beschuldigten werden noch etliche weitere Vergehen zur Last gelegt. So soll er dem Mädchen ein essbares Mikado-Stängeli in die Scheide eingeführt haben und sich selber mit Nutella an intimer Stelle beschmiert haben. Das Kind sollte davon kosten.

Ausserdem hat der Mann rund 170'000 Bild- und Videodateien mit verbotener Pornografie aus dem Intern herunter geladen und gespeichert. Für seine Vergehen beantragte der Staatsanwalt eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren.