Luzern
Mit 2,7 Promille unterwegs: Autofahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag ereignete sich auf der Rengglochstrasse in Luzern ein Selbstunfall. Der Autofahrer wurde dabei leicht verletzt.

Drucken

Am Donnerstag, 13. Januar, kurz nach 14 Uhr, war ein Autofahrer von Luzern herkommend auf der Renggstrasse unterwegs und mündete in die Rengglochstrasse ein, um Richtung Malters zu fahren. Kurz nach der Einmündung geriet das Auto rechts von der Fahrbahn ab, wie die Kantonspolizei Luzern in einer Mitteilung schreibt.

Es durchschlug einen Holzzaun und kam erst nach 40 Metern im Gestrüpp zum Stillstand:

Bild: Luzerner Polizei

Der Autofahrer verletzte sich beim Unfall leicht und musste ins Spital gebracht werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille, sein Führerausweis wurde ihm abgenommen. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen und abtransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 17'000 Franken.

Aktuelle Nachrichten