Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Mit Kochrezepten gegen die Taubenplage

Altes Brot selber verwerten, statt es den Tauben zu verfüttern: Die Stadt Luzern propagiert diese Botschaft, weil falsch verstandene Tierliebe zu Problemen führe. In der Kommunikation greift die Stadt jetzt zum Kochrezept.
Die Stadt Luzern propagiert, was man mit altem Brot nicht machen soll - und was man daraus für sich selber zubereiten kann. (Bild: pd)

Die Stadt Luzern propagiert, was man mit altem Brot nicht machen soll - und was man daraus für sich selber zubereiten kann. (Bild: pd)

Tauben spalten die Gesellschaft: Die einen füttern die armen Tierchen, um deren Lebensumstände zu verbessern. Die andern kämpfen gegen Taubenkot, Überpopulation und Krankheiten. Durch regelmässige Fütterungen von Tauben und Wasservögeln an bestimmten Orten fördere man das gehäufte Auftreten von Tieren auf engem Raum, schreibt die Stadt Luzern in einer Mitteilung.

Demnach besteht die Gefahr, dass Krankheiten zwischen den Vögeln übertragen werden. Dieses Problem gelte nicht nur für Tauben und Schwäne, sondern für alle Vögel. Ausserdem führt ein zu viel an Nahrung zu grossen Verschmutzungen mit Kot und zu einer Ausbreitung von Ratten.

Grundsätzlich sind Schwäne und Tauben in der Lage, selber genügend Nahrung zu finden. Sie sind nicht auf zusätzliches Futter angewiesen. Wegen der fütternden Stadtbewohner steigt die Anzahl Tauben offenbar rasant an.

Plakate und Rezepte

In der Luzerner Innenstadt weisen deshalb vom 10. bis 30. November Plakate die Passanten darauf hin, dass Tauben und Schwäne nicht gefüttert werden sollen. Doch damit nicht genug: Anstatt nur mit dem Mahnfinger zu drohen, haben sich die Stadtbehörden etwas Besonderes einfallen lassen. Sie haben Rezepte zusammengetragen, mit denen sich altes Brot in der Küche wiederverwenden lässt: Beispielsweise ganz simpel als Croutons oder Käseschnitte, aber auch etwas raffinierter als Knödel oder Beerenpudding. Eine kleine Auswahl köstlicher Rezepte finden Interessierte in Flyer-Dispenser bei den Plakatständern.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.