LUZERN: Neue Fischzuchthalle in Römerswil

Das Stimmvolk von Römerswil hat am Sonntag zwei Sachgeschäfte an der Urne deutlich angenommen.

Drucken
Teilen
Die Familie Spielhofer fischen im Teich beim Forellenhof Ludiswil in Römerswil. (Archivbild Nadia Schärli / Neue LZ)

Die Familie Spielhofer fischen im Teich beim Forellenhof Ludiswil in Römerswil. (Archivbild Nadia Schärli / Neue LZ)

Die Teilrevision der Ortsplanung betreffend Forellenhof in Ludiswil ist mit 642 zu 104 Stimmen angenommen worden. Das entspricht einem Ja-Anteil von 86 Prozent.

Damit kann die Familie Spielhofer ihre Fischzucht erweitern. Geplant ist unter anderem der Anbau einer neuen Fischzuchthalle, eine leichte Erweiterung des Verkaufslokals, das Anlegen von zwei neuen Fischteichen sowie neue Kundenparkplätzen. Für die Realisierung dieser Erweiterungen war planungsrechtlich (anstelle der heutigen Landwirtschaftszone) eine Sondernutzungszone erforderlich.

Auch die zweite Vorlage, die Sanierung der Hitzkirchstrasse, die Kosten in der Höhe von 370'000 Franken nach sich zieht, wurde mit 379 zu 364 Stimmen angenommen. Das entspricht einem Ja-Anteil von 51,0 Prozent. Geplant ist ein neues Trottoir, ein neuer Belag sowie Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Die Stimmbeteiligung lag bei 63,3 Prozent.

rem