LUZERN: Neue Veloroute entlang der Reuss

Mit einer direkten Verbindung zwischen Geissmattbrücke und Pfistergasse soll der Mühlenplatz vom Velodurchgangsverkehr entlastet werden. Mitte 2014 soll der neue Velo-/Gehweg eröffnet werden.

Merken
Drucken
Teilen
Von der Geissmattbrücke bis zur Pfistergasse (blau eingezeichnet) ist eine Veloverbindung geplant. (Bild: Google Maps / Stadt Luzern)

Von der Geissmattbrücke bis zur Pfistergasse (blau eingezeichnet) ist eine Veloverbindung geplant. (Bild: Google Maps / Stadt Luzern)

Mit einem neuen kombinierten Velo-/Gehweg entlang der Reuss zwischen Geissmattbrücke und Naturmuseum wird eine Lücke im kantonalen Radroutennetz geschlossen. Auf dem Platz vor dem Naturmuseum wird ein Veloweg markiert. Die Einfahrt in die Pfistergasse wird für Velofahrer abgesenkt und damit optimiert, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern vom Donnerstag.

Mit dieser neuen Verbindung kann der Mühlenplatz vom Velodurchgangsverkehr entlastet werden. Zudem wird mit baulichen Massnahmen und einer Signalisation die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere für Fussgänger auf dem Trottoir und vor dem Naturmuseum verbessert.

Bestandteil der regionalen Richtplanung

Eine durchgehende Rad-Hauptroute zwischen Rothenburg und Luzern Bahnhof ist Bestandteil der kantonalen und der regionalen Richtplanung, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Abschnitt Pfistergasse bis Geissmattbrücke ist Teil dieser Veloverbindung und gleichzeitig eine wichtige städtische Radroute. Im kantonalen Radroutenkonzept von 1994 ist der Abschnitt in erster Priorität aufgeführt. Im städtischen Richtplan leichter Zweiradverkehr ist der Abschnitt ebenfalls enthalten. Die Radverbindung ist Teil des Agglomerationsprogramms Luzern.

pd/zim

HINWEIS
Die Pläne für das Auflageprojekt können vom 2. Mai bis 21. Mai während der Bürozeit beim Tiefbauamt der Stadt Luzern, Industriestrasse 6, Luzern, eingesehen werden.