LUZERN: Neuer Informatikchef beim Kanton

Der Regierungsrat hat die Leitung der Dienststelle Informatik (DIIN) neu besetzt. Der 49-jährige Andreas Raeber übernimmt ab April.

Drucken
Teilen
Andreas Raeber, ab April 2015 neuer Leiter der Dienststelle Informatik. (Bild: PD)

Andreas Raeber, ab April 2015 neuer Leiter der Dienststelle Informatik. (Bild: PD)

Andreas Raeber ist diplomierter Betriebs- und Produktionsingenieur. Der neue Leiter der Deinststelle zeichne sich durch ausgewiesene berufliche und persönliche Fähigkeiten aus, um die Dienststelle Informatik erfolgreich zu führen und weiterzuentwickeln, teilt der Regierungsrat am Donnerstag mit. Zudem bringe er viel Erfahrung für die Gestaltung und Optimierung von Betriebs-Organisationen und deren Prozesse mit.

Andreas Raeber ist 49 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnhaft in Weggis. Seine neue Tätigkeit als Leiter der Dienststelle Informatik nimmt er am 1. April 2015 auf.

Dienstelle Informatik

Dienststelle Informatik Die Dienststelle Informatik (DIIN) des Kantons Luzern ist das Kompetenzzentrum für die gesamte Informatik-Infrastruktur der kantonalen Verwaltung. Für die Gewährleistung des Informatikbetriebes führt der Leiter DIIN ein Team von rund 100 Mitarbeitenden.

pd/uus