LUZERN: Neuer Leiter der Dienststelle Umwelt und Energie

Der Luzerner Regierungsrat hat Daniel Christen zum neuen Leiter der Dienststelle Umwelt und Energie gewählt. Der 53-Jährige tritt am 1. Juli die Nachfolge von Thomas Joller an, der in den Ruhestand geht.

Drucken
Teilen
Daniel Christen. (Bild: PD)

Daniel Christen. (Bild: PD)

Nach einem mehrstufigen Verfahren schlug Regierungsrat Robert Küng, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes, der Regierung Daniel Christen zur Wahl vor. Diese erfolgte in der ordentlichen Regierungssitzung vom Dienstag, wie die Staatskanzlei Luzern mitteilte. Christen folgt auf Thomas Joller der nach zwölf Jahren als Leiter der Dienststelle Umwelt und Energie im Juli in den Ruhestand tritt.

Daniel Christen ist in Ebikon und Stans aufgewachsen, verheiratet, Vater von drei Kindern. Der 53-Jährige wohnt mit seiner Familie in Brugg (AG). Christen absolvierte am damaligen Technikum Horw die Ausbildung zum Maschineningenieur HTL und verfügt über einen MBA in «Engineering and Technology» und ein Nachdiplomstudium in internationalem Logistik-Management. Seit Oktober 2013 arbeitet Daniel Christen bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) im Supply Chain Management auf Konzernstufe.

pd/zim