LUZERN: Neues Luzerner Olympiateam für 2018

Der Kanton Luzern hat neun Athleten in das Team «Unsere Helden – Luzerner Olympiateam» aufgenommen. Im Gegenzug amten sie als Botschafter für den Kanton.

Drucken
Teilen
Die neuen «Helden»: Das Team Pyeongchang 2018 (Bild: PD)

Die neuen «Helden»: Das Team Pyeongchang 2018 (Bild: PD)

Das Projekt «Unsere Helden – Luzerner Olympiateam» geht in eine weitere Runde. Im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang hat der Kanton Luzern ein neues Topsportlerteam zusammengestellt. Unter dem Slogan «Unsere Helden» wurden folgende neun Athleten in das Team aufgenommen:

  • Christian Bieri, Ski Freestyle Slopestyle, Sörenberg
  • Dario Burch, Snowboard Freestyle, Buchrain
  • Gregor Deschwanden, Ski Nordisch Skispringen, Horw
  • Nadine Fähdnrich, Ski Nordisch Langlauf, Horw
  • Ueli Schnider, Ski Nordisch Langlauf, Flühli
  • Lara Stalder, Eishockey, Luzern
  • Christine Urech, Curling, Luzern
  • Nadja Vogel, Ski Alpin, Escholzmatt
  • Livio Wenger, Eisschnelllauf, Schenkon

Durch das Projekt erhalten die Spitzensportler in ihrer Vorbereitung finanzielle und ideelle Unterstützung. Im Gegenzug amten sie als Botschafter für den Kanton Luzern.

Jeder Sportler erhält jährlich maximal 12'000 Franken. Die Mittel stammen aus den Lotterieerträgen von Swisslos.

Aus dem Vorgängerteam, das im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio 2016 gebildet worden war, holten die Ruderer Mario Gyr und Simon Schürch den Olympiasieg im Leichtgewichts-Vierer. Ruderer Roman Röösli und Rollstuhlsportlerin Manuela Schär sorgten für olympische Diplome.

Hinweis: Weitere Infos auf https://sport. lu. ch/unsere_helden

pd/rem