LUZERN: Neues Parkreglement kommt an die Urne

Malters stimmt über ein neues Parkreglement ab. Die Gemeinde will insbesondere Langzeitparkierer zur Kasse bitten.

Drucken
Teilen
Soll es in Malters künftig Parkuhren geben? (Symbolbild). (Bild: Archiv Neue LZ)

Soll es in Malters künftig Parkuhren geben? (Symbolbild). (Bild: Archiv Neue LZ)

Das neue Parkreglement sieht vor, dass Parkieren auf öffentlichen Plätzen in Malters künftig nur noch 90 Minuten kostenlos ist. Danach fallen 50 Rappen pro Stunde an. Die Gebühr für einen Tag ist auf 5 Franken beschränkt. Die Gemeinde stört sich insbesondere an den Dauerparkierer, welche die öffentlichen Parkplätze belegen. Die Gemeinde erhofft sich hier mit dem neuen Reglement Abhilfe. Zudem sei die heutige Regelung «schwer kontrollierbar», so die Gemeinde.

Mit der neu erarbeiteten Vorlage setzt der Gemeinderat ein Zeichen für die Förderung der Freiwilligenarbeit in der Jugendbetreuung. So können Sportvereine, die auf der Sportanlage Oberei trainieren, für ihre Juniorentrainer Parkkarten gratis beziehen. Der Gemeinderat ist überzeugt, mit dieser Vorlage das Dauerparkieren in den Griff zu bekommen und entweder mehr Parkplätze für das zeitlich beschränkte Parkieren zur Verfügung zu erhalten oder mehr Einnahmen aus dem Verkauf der Dauerparkkarten zu erzielen. Die Abstimmung findet am 30. November statt.

2005 schickten die Stimmbürger ein Parkreglement der Gemeinde mit 52,8 Prozent Nein-Stimmen bachab und wollten auch künftig gratis auf öffentlichen Parkfeldern ihr Auto abstellen können.

rem