Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Neues Rehazentrum am Luzerner Kantonsspital Wolhusen

Am 1. Dezember eröffnet das Luzerner Kantonsspital (LUKS) das neue Rehazentrum Wolhusen. Das Kompetenzzentrum sichert die zeit- und wohnortsnahe Versorgung von Patienten, die nach Verletzung oder Krankheit ein intensives Therapieprogramm im muskuloskelettalen Bereich benötigen.
Unter der fachlichen Leitung von Rehabilitationsspezialist Dr. med. Udo Hartl (Bild) betreut ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Pflegefachpersonen und Therapeuten die Patienten. (Bild: PD/luks.ch)

Unter der fachlichen Leitung von Rehabilitationsspezialist Dr. med. Udo Hartl (Bild) betreut ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Pflegefachpersonen und Therapeuten die Patienten. (Bild: PD/luks.ch)

Menschen mit starken Einschränkungen des Bewegungs- und Stützapparats können sich ab dem
1. Dezember im neuen Rehazentrum Wolhusen behandeln lassen. Die Bandbreite des
Angebots reicht von der Therapie beim älteren Menschen bis hin zur Rehabilitation des
Leistungssportlers. Unter der fachlichen Leitung von Rehabilitationsspezialist Dr. med. Udo Hartl betreut ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Pflegefachpersonen und Therapeuten die Patienten.

Nebst funktioneller Bewegungs- und medizinischer Trainingstherapie werden unter
anderem auch Wassertherapien und physikalische Massnahmen wie Massage, Lymphdrainage,
Elektro- und Thermotherapie angeboten.

Das neue Rehazentrum Wolhusen befindet sich in den Räumlichkeiten des LUKS Wolhusen. Durch die Nähe zum Akutspital ist der fachliche Austausch gewährleistet und Synergien können optimal genutzt werden. Eine umfassende medizinische Versorgung wird durch ein breit gefächertes Therapie- und Beratungsangebot sichergestellt.

Das Rehazentrum Wolhusen ergänzt das bisherige stationäre Reha-Angebot des LUKS, namentlich
die Luzerner Höhenklinik Montana und die Neurorehabilitation am LUKS Luzern und ermöglicht der umliegenden Bevölkerung eine zeit- und wohnortsnahe Versorgung im muskuloskelettalen Bereich. Insgesamt stehen für die Rehabilitation elf Betten zur Verfügung. Mehr Platz erhält das
Kompetenzzentrum im geplanten Neubau des LUKS Wolhusen.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.