Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Panne bei SMS-Dienst – Schwangerschaft befürchtet

Die Firma MSD Schweiz bietet über eine ihrer Websites einen praktischen Service an: Ein SMS erinnert Frauen daran, zur Verhütung monatlich einen neuen Nuvaring einzusetzen. Darauf verlassen sollten sie sich nicht.
Lena Berger
Eine Ärztin berät eine schwangere Frau (Symbolbild). (Bild: Archiv LZ)

Eine Ärztin berät eine schwangere Frau (Symbolbild). (Bild: Archiv LZ)

Eine junge Luzernerin durchlebt derzeit bange Tage. In wenigen Wochen kann sie endlich das Studium beginnen, auf das sie in den letzten Jahren hingearbeitet hat. Und ausgerechnet jetzt befürchtet sie, schwanger zu sein.

Die Frau verhütet mit dem Nuvaring. Dabei handelt es sich um einen Ring aus Plastik, der wie ein Tampon eingesetzt wird und während dreier Wochen kontinuierlich Hormone abgibt. Nach Ablauf dieser Zeit können die Frauen den Nuvaring entfernen, die Menstruation setzt ein, nach einer Woche beginnt der Zyklus von vorne.

Der Vorteil gegenüber der Pille: Die Frauen müssen nicht jeden Tag an die Verhütung denken, sondern nur zweimal im Monat. Einmal, um den Ring rechtzeitig zu entfernen, und einmal, um einen neuen einzusetzen. Da der Ring nicht spürbar ist, könnte aber auch das rasch vergessen gehen. Daher empfehlen verschiedene Frauenärztinnen und -ärzte einen SMS-Service zur Erinnerung an den fälligen Ringwechsel. Angeboten wird dieser auf der Website www.once-a-month.ch .

Auch die junge Luzernerin folgte diesem Rat, sie nutzt den Reminder schon seit Jahren. Das Angebot ist kostenpflichtig, abgerechnet wird pro SMS – und zwar über die Telefonrechnung. «Anfangs habe ich mir die Termine daneben in meiner Agenda aufgeschrieben. Aber der Service hat immer so zuverlässig funktioniert, dass ich irgendwann davon weggekommen bin», sagt sie. Das war ein Fehler.

Das vorletzte SMS erhielt die Frau Ende Mai. Das letzte Mitte Juli. Dazwischen fehlen zwei Nachrichten, die sie nie erhalten hat. «Vor den Sommerferien hatte ich unheimlich viel zu tun. Deshalb ist mir das lange gar nicht aufgefallen. Irgendwann wurde ich stutzig, und als ich dann nachgerechnet habe, stellte ich fest, dass ich den Ring schon vor drei Wochen hätte entfernen müssen.» Da war es schon zu spät. Die Wirkung des Rings hatte längst nachgelassen. «Ich habe einen Schwangerschaftstest gemacht, der negativ ausfiel. Sicher sein kann ich aber erst in ein paar Wochen», so die junge Frau. Die Situation ist für sie sehr belastend.

Wie konnte es so weit kommen? Die Website wird von der Firma MSD Schweiz betrieben, die zum global tätigen US-Pharmakonzern MSD Merck gehört. Das Unternehmen mit Sitz in Luzern ist vor einigen Wochen das Opfer eines Cyberangriffs geworden (Ausgabe vom 1. Juli). Auch die Website www.once-a-month.ch ist derzeit nicht mehr erreichbar. War das der Grund für die Panne? «Als wir durch die Medienanfrage von dem Fall erfahren haben, wurde dies umgehend geprüft», sagt Kommunikationschefin Angelika Maerz. Es habe sich aber gezeigt, dass der SMS-Service nicht von der Cyberattacke betroffen ist. «Dieser läuft unabhängig von der Website über einen externen Betreiber.» Maerz betont, dass für den Erinnerungsdienst keine Garantie abgegeben worden sei. «Zu technischen Schwierigkeiten kann es kommen, sei es vom Betreiber her oder auch von den Empfangsgeräten.» Bislang seien keine weiteren Meldungen oder Beschwerden seitens der Kundinnen eingetroffen. «Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Einzelfall handelt.» Man rechne auch nicht mit einem Haftungsanspruch.

Für die betroffene Frau dürfte das kaum ein Trost sein. Sie hat sich auf den kostenpflichtigen Service verlassen. Ein Warnhinweis, dass man das nicht sollte, stand nicht auf der Website.

Lena Berger

lena.berger@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.