Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Petition: «Quai gehört nur den Fussgängern»

Der Fachverband Fussverkehr lanciert eine Petition. Das Velofahren am Quai in der Stadt soll verboten bleiben.
Am ganzen Quai in Luzern ist das Velofahren verboten (gestellte Szene). (Bild: Archiv Philipp Schmidli)

Am ganzen Quai in Luzern ist das Velofahren verboten (gestellte Szene). (Bild: Archiv Philipp Schmidli)

«Der Quai zu 100 Prozent den zu Fussgehenden! Für die Beibehaltung des Fahrverbotes auf den Quai-Anlagen.» Unter diesem Titel sammelt der Fachverband Fussverkehr Region Luzern Unterschriften für eine Petition. Darin wird der Luzerner Stadtrat ersucht, das Postulat zur Öffnung des Quais für Velos abzulehnen oder nicht darauf einzutreten.

Der Verband wehrt sich aus verschiedenen Gründen gegen die Aufhebung des Fahrverbots am Quai (wir berichteten). Zur Verbesserung der Situation für Velofahrer auf der Haldenstrasse setzt er sich für eine sicherere Lösung ein. Die Sammelfrist läuft bis zum 30. November.

Das Velofahrverbot am Quai aufzuheben, ist in Luzern ein altes Anliegen. Nicht nur Veloverbände und links-grüne Politiker reichten diesbezüglich Vorstösse ein. Letztmals blitzte 2003 die CVP mit einem Vorstoss im Stadtparlament ab, der eine Mischzone für Fussgänger, Velofahrer und Skater am Quai forderte.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.