LUZERN: Pfarrer Leopold Kaiser tritt zurück

Leopold Kaiser (69), Pfarrer von St. Paul in Luzern, tritt im Sommer 2017 zurück. Er wird ausserhalb des Kantons Luzern als Priester tätig bleiben.

Drucken
Teilen
Pfarrer Leopold Kaiser (69) hat seine Demission auf den Sommer 2017 bekanntgegeben. (Bild: PD / Tobias Haas)

Pfarrer Leopold Kaiser (69) hat seine Demission auf den Sommer 2017 bekanntgegeben. (Bild: PD / Tobias Haas)

Leopold Kaiser wird im Sommer 2017 als Pfarrer von St. Paul und Mitglied des Pastoralraumteams zurücktreten. Das teilte die Katholische Kirche Stadt Luzern am Freitag mit. Leopold Kaiser war seit 2003 in der Pfarrei St. Paul tätig. Welche Aufgabe der Pfarrer nach seiner Pensionierung übernehmen wird, könne er noch nicht sagen. Er werde jedoch weiterhin als Priester ausserhalb des Kantons Luzern wirken.

Nachfolge noch offen

Für die Regelung der Nachfolge von Leopold Kaiser wurde Anfang Dezember eine Wahlvorbereitungskommission gebildet. Das achtköpfige Gremium besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Pfarrei St. Paul, des Pastoralraums Luzern Stadt sowie der Kirchgemeinde Luzern. In Zusammenarbeit mit dem Personalamt des Bistums Basel soll eine Nachfolgelösung gefunden werden. Bei einer allfälligen Vakanz werden die Leitungsaufgaben von Mitgliedern der Seelsorgeteams St. Paul wahrgenommen.

pd/mbo