LUZERN: Pflegebetten innert einer Stunde bereit

Was, wenn man Angehörige zu Hause pflegt und plötzlich nicht mehr kann? Für solche Fälle bietet das Pflegeheim Eichhof Hand – und dies neuerdings extrem kurzfristig.

Raphael Gutzwiller
Drucken
Teilen
In diesem Zimmer im Betagtenzentrum Eichhof können Pflegebedürftige vorübergehend aufgenommen werden. (Bild: Nadia Schärli)

In diesem Zimmer im Betagtenzentrum Eichhof können Pflegebedürftige vorübergehend aufgenommen werden. (Bild: Nadia Schärli)

Immer mehr betagte Personen werden von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt. Doch was, wenn diese plötzlich selber krank werden oder einfach keine Kraft mehr haben? Für solche Fälle hat das Betagtenzentrum Eichhof in Luzern eine neue Not-Aufnahme geschaffen. Innert einer Stunde kann für pflegebedürftige Personen ein kurzfristiger Pflegeplatz geschaffen werden.

Bis zu vier Tage können so in einer Notsituation überbrückt werden. Sollte diese länger dauern, muss allerdings eine andere Lösung gesucht werden.

190 Franken im Mehrbettzimmer

Die kurzfristigen Patienten werden in einem Mehrbett-Zimmer untergebracht. Der Aufenthalt kostet 190 Franken pro Tag. Das Angebot ist gemäss Angaben der Stadt Luzern das erste dieser Art in der Zentralschweiz. Bereits bisher gab es im Eichhof – wie auch in anderen Heimen, etwa in Emmen – temporäre Betten für einen Aufenthalt bis zwölf Wochen. Diese sind allerdings nicht so kurzfristig verfügbar.