LUZERN: Pflegende Angehörige werden entlastet

Ab dem 1. Oktober 2014 bietet die Stadt Luzern ein erweitertes Entlastungsangebot für pflegende Angehörige an. Pflegebedürftige Menschen erhalten im Betagtenzentrum Eichhof vorübergehend, für einzelne Stunden, Tage oder Wochen, professionelle Pflege und Betreuung.

Drucken
Teilen
Das Betagtenzentrum Maihof bietet ein neues Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger an. (Bild Dominik Wunderli)

Das Betagtenzentrum Maihof bietet ein neues Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger an. (Bild Dominik Wunderli)

Oft kümmern sich die Angehörigen um ihre pflegebedürftigen Eltern, damit diese im vertrauten Umfeld bleiben können. Diese Arbeit kann körperlich und emotional stark belastend sein. Um die pflegenden Angehörigen zu entlasten, bietet das Betagtenzentrum Eichhof zusätzlich zu seinem bestehenden Tagesheim weitere neue, flexible Angebote für pflegebedürftige Menschen an.

Wie die Stadt Luzern am Dienstag mitteilte, wird mit den neuen Tages- und Nachtangeboten eine Lücke zwischen der Pflege zu Hause und dem stationären Heimaufenthalt geschlossen. Die kurzfristigen und flexiblen Lösungen bieten den pflegenden Angehörigen Zeit, in der sie wieder Kraft schöpfen oder Ferien vom Alltag nehmen können.

Kurzaufenthalt für eskalierte soziale Situationen

Das Angebot eines Kurzaufenthaltes kann in eskalierten sozialen Situationen genutzt werden. Wenn pflegende Angehörige auf Grund von Überlastung, einer Krankheit oder eines Unfalls plötzlich selber ausfallen, bietet das Betagtenzentrum Eichhof innerhalb kurzer Zeit eine Betreuungsunterkunft an. So kann ein Betreuungsausfall kurzfristig für maximal vier Tage überbrückt werden oder die Angehörigen können in Ruhe eine langfristige Lösung organisieren.

pd/zim