LUZERN: PKG Pensionskasse kann Deckungsgrad halten

Die PKG Pensionskasse Luzern hat letztes Jahr auf ihren Anlagen ein Rendite von 2 Prozent erwirtschaftet. Damit konnte sie den Deckungsgrad trotz Finanzkrise bei 115,6 Prozent halten.

Merken
Drucken
Teilen

Der Grund für den stabilen Deckungsgrad sieht die PKG neben der "ansprechenden" Performance in einem guten Schadensverlauf, wie die Vorsorgeeinrichtung für KMU am Freitag mitteilte.

Das Ergebnis erlaubt die rückwirkende Ausschüttung einer Zusatzverzinsung von einem halben Prozent auf den obligatorischen wie auch den überobligatorischen Sparguthaben. Die Gesamtverzinsung beträgt somit für das vergangene Jahr 3 Prozent, wie die Pensionskasse weiter schreibt.

Durchschnittlich erzielten die Pensionskassen der Schweiz letztes Jahr laut CS-Pensionskassenindex auf ihren Anlagen im vergangenen Jahr 2,04 Prozent Rendite. Sie blieben damit unter dem BVG- Mindestzinssatz von 2,5 Prozent.

sda