LUZERN: Plakatfestival mit frankophonem Plakatdesign

Das sechste internationale Plakatfestival Weltformat 14 in Luzern setzt seinen Fokus auf frankophones Plakatdesign. Das Pariser Kollektiv Grapus präsentiert seine zwischen 1970 und 1991 entstandenen und für Frankreichs jüngere Grafikgeneration wegweisenden Arbeiten.

Drucken
Teilen
Das Plakat des 6. Luzerner Plakatfestivals. (Bild: PD)

Das Plakat des 6. Luzerner Plakatfestivals. (Bild: PD)

Weiter zeigen Grafikdesigner und Studios aus der Romandie unter dem Titel «Fond Bleu» ihr Panorama an frischer, zeitgenössischer Plakatgestaltung.

Wie in den vergangenen drei Jahren auch findet am Weltformat die Finalrunde des internationalen Studentenwettbewerbs statt. Die 20 Plakate der Endrunde drehen sich heuer ums Thema Lust. Neben dem Preisgeld von 1500 Franken gibt es einen nationalen Plakataushang zu gewinnen.

Die 100 besten Plakate

Weiter sind exklusiv alle Preisträger der «100 besten Plakate - Deutschland Österreich Schweiz» zu sehen. Der Wettbewerb war 2013 zum 13. Mal im internationalen Massstab ausgeschrieben worden. Insgesamt wurden knapp 1700 Plakate eingereicht.

Weltformat nimmt auch die Feier der 150-jährigen diplomatischen Beziehungen der Schweiz und Japans zum Anlass, um mit einem interkulturellen Projekt eine Brücke zwischen Gestalterinnen und Gestaltern beider Nationen zu schlagen.

So wurden zwölf renommierte Designerinnen und Designer aus Japan und der Schweiz eingeladen, um exklusiv für diese Ausstellung, ein Plakat zum Thema Austausch zu gestalten.

Das Festival findet vom 27. September bis am 5. Oktober 2014 statt. Ausstellungsorte sind: das sic! Elephanthouse an der Neustadtstrasse, der Theaterplatz, die Hochschule Luzern - Design & Kunst an der Rössligasse 12, die Kornschütte, das Bourbaki und das Neubad.

Organisiert wird das Plakatfestival vom Verein «Weltformat». Dieser löste den Verein «Posters Lucerne» ab und wurde 2010 mit dem Ziel der Förderung des Mediums Plakat gegründet.

sda

HINWEIS
Weiter Infos auf www.weltformat.at