LUZERN: Polizei legt krimineller Jugendbande das Handwerk

Die Polizei hat eine Band von 7 Jugendlichen ermittelt. Die Bande trieb von Januar bis Juli in der Agglomeration Luzern ihr Unwesen.

Pd/Rem
Drucken
Teilen

Ingesamt müssen sich sieben Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren vor der Jugendanwaltschaft für ihre Straftaten verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, in Ebikon, Root und Luzern in wechselnder Zusammensetzung von Januar bis Juli dieses Jahres drei Raubüberfälle, diverse Diebstähle und Sachbeschädigungen verübt zu haben.

Die Täter stammen aus Finnland (1), Serbien (1) und der Schweiz. Als Motiv für für die Taten gaben die Täter Langeweile und Geldbedarf für Marihuana an.