LUZERN: Polizei macht Autoknacker dingfest

Die Luzerner Polizei hat drei Männer festgenommen, die im Kanton Luzern eine Vielzahl von Autoaufbrüchen verübt haben. Die mutmasslichen Täter stammen aus Algerien und Tunesien.

Drucken
Teilen
Ein Autoknacker bei der Arbeit. (Bild: Keystone Archiv)

Ein Autoknacker bei der Arbeit. (Bild: Keystone Archiv)

Einer der mutmasslichen Täter ist ein 33-jähriger Mann aus Algerien. Der Drogensüchtige hat gemäss Luzerner Polizei von November 2013 bis Januar 2014 mindestens sechs Autos im Kanton Luzern aufgebrochen um an Bargeld oder Wertgegenstände zu kommen. Mit der Beute habe er seine Drogensucht finanziert.

Die beiden anderen Täter stammen aus Tunesien (25 und 27 Jahre). Sie haben in der gleichen Zeit einzeln oder gemeinsam 15 Fahrzeugaufbrüche verübt.

Der Deliktsbetrag beträgt insgesamt rund 45'000 Franken. Der Sachschaden liegt bei rund 35'000 Franken. Die Untersuchungen führt die Staatsanwaltschaft Luzern. Die beiden Männer aus Tunesien befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft.

pd/nop