Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Premiere des Circus Knie auf der Luzerner Allmend

Am Samstag (23. Juli) feierte des Circus Knie auf der Allmend Premiere. Die Luzerner erwartet bis am 7. August wie immer ein buntes, spektakuläres Zirkusprogramm. Hier ein paar Impressionen.
Die Besucher strömten am Samstag zur Premiere des Programms «Smile» ins Zirkuszelt. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)

Die Besucher strömten am Samstag zur Premiere des Programms «Smile» ins Zirkuszelt. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)

Natürlich: Der Clown (und diese immer gleiche Nase). (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Der berühmte Programmheft-Verkäufer «Spidi» am Eingang des Zirkuszelts. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
In Scharen kamen die Zirkusfans am Samstag (23. Juli 2016) an die Premiere des Circus Knie in Luzern. Das diesjährige Programm stand ganz unter dem Zeichen «Smile». (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Das Zirkuszelt auf der Luzerner Allmend. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Kurz vor der Vorstellung grasen die Zirkuspferde noch auf der Weide vor dem Zelt. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Jedes Jahr wieder ein Highlight auf der Luzerner Allmend: Der Circus Knie. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Bevor die Vorstellung losgeht, spielt das Zirkusorchester in der Manege. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
In der Pause versorgen sich die Besucher in der Vorhalle des Zirkuszeltes. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Bild: Katja Stuppia / Circus Knie
Nach der Vorstellung fahren die Besucher mit Bus, Bahn und Auto wieder nach Hause. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Die StehendreiterCharles und Alexandre in der Manege. (Bild: Katja Stuppia / Circus Knie)
Die Luftakrobatin Shirley Larible. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Wunderbare Tier-Nummern auf der Luzerner Allmend. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Der National-Circus Pyongyang ist mit dabei im Knie-Zelt. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Wunderbare Tier-Nummern auf der Luzerner Allmend. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Auch eine Pferde-Nummer darf nicht fehlen. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Der «Knie» wird das Luzerner Publikum mit Vergnügen durch das aktuelle Programm führen (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Ivan Frédéric Knie im Einsatz auf dem Pferd. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Akrobatik vom Feinsten auf der Luzerner Allmend. (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Errani Maycol (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Clown David Larible aus Italien (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Chanel Marie Knie und die Brüder Errani (Bild: PD / Katja Stuppia, Circus Knie)
Ein Traktor bringt die Stühle für die Tribüne in die Manege. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Das kleine Knie-Städtchen auf der Luzerner Allmend. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Die neue Umgebung scheint das Lama zu interessieren. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Zügig entsteht eine Tribüne rund um die Manege. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Hier wird ein Aussengehege für die Tiere errichtet. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Ein Kamel macht sich mit dem neuen Umfeld bekannt. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Das Vorzelt wird aufgebaut. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Das grosse Zelt nimmt buchstäblich Form an. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Kein Pony, aber Fransen. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Noch hängen die Wände - schöne rot-weisse Blachen - lose auf den Boden. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Das mächtige Zirkuszelt wird hochgezogen. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Zebras und Kamele. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Ein Transport hinterlässt so seine Spuren. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Zum bequemen Wohl der Besucher: Arbeiter tragen die Sitzreihen ins Zelt. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
Ein Elektriker sorgt dafür, dass auch wirklich alle Glühbirnchen tatsächlich leuchten. Die defekten werden auswechselt. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)
39 Bilder

Circus Knie in Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.