Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Protestaktion gegen «Tag der Milch» in Luzern

Am (morgigen) Samstag feiert die Milch Geburtstag, unter anderem auch mit einer Aktion auf dem Luzerner Kapellplatz. Dagegen wurde eine Protestaktion angekündigt.
Stand von Swissmilk (Bild: PD)

Stand von Swissmilk (Bild: PD)

Als Kühe verkleidete Aktivisten werden am Samstag zwischen 11.30 und 16.00 Uhr vor der Luzerner Kantonalbank in der Pilatusstrasse auf die Schattenseiten der Milchproduktion hinweisen und über eine milchfreie, vegane Ernährung informieren, heisst es in einer Medienmitteilung. «Wir sind Luzerner, die Nein sagen zur Milchproduktion», steht darin. Dazu Sabrina Ottiger, Organisatorin der Aktion: «Das Marketingkonzept von Swissmilk mit der ‚starken Werbemilchkuh Lovely und ihren Kälbern‘ gaukelt den Milchkonsument etwas vor, das völlig realitätsfern ist. Mit der Aktion wollen wir das zynische Treiben von Swissmilk hinterfragen». Nach der Geburt würden die Kälber ihren Müttern entrissen, damit ihre Milch ausschliesslich dem Menschen zur Verfügung steht. Als Mastvieh oder Milchkühe werden die intelligenten Tiere zu Ware degradiert.

Grund für die Aktion ist der von Swissmilk lancierte nationale «Tag der Milch». Höhepunkt ist der Auftritt und das Konzert des Rappers Bligg um 13.30 Uhr auf dem Kapellplatz.

Die Aktivisten werden unterstützt von der Tierrechtsorganisation Tier-im-Fokus.ch, der Verganen Gesellschaft Schweiz und der Informationsstelle für pflanzenbasierte Lebensweise.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.