LUZERN: Radikale Muslime drehen Film in Kriens

Der Islamische Zentralrat drehte in Kriens Szenen für ein Propaganda-Video. Mit dabei: 60 Luzerner Muslime.

Alexander von Däniken und christian Hodel
Drucken
Teilen
Der Islamische Zentralrat zeigt Fotos zum Videodreh auf seiner Facebook-Seite. (Bild: Screenshot Internet)

Der Islamische Zentralrat zeigt Fotos zum Videodreh auf seiner Facebook-Seite. (Bild: Screenshot Internet)

Erst kürzlich wurde dem Islamischen Zentralrat Schweiz (IZRS) für seine Jahresversammlung in Freiburg eine Absage erteilt. Unter anderem, weil der IZRS keine verlässliche und definitive Liste seiner Redner eingereicht hatte. Für die Jahresversammlung mit dem Motto «Hijra – der Beginn einer Revolution» hat die Organisation nun in den vergangenen Wochen einen Propagandafilm gedreht – unter anderem auch in Kriens. Mitgewirkt haben rund 60 Muslime aus dem Raum Luzern.

«Eine totale Provokation»

Als «Regisseur» fungierte Naim Cherni, beim IZRS verantwortlich für Film-, Foto- und Multimediaproduktionen. Saïda Keller-Messahli, Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam, sagt über ihn: «Er war mehrmals in Syrien bei Terrororganisationen zu Besuch.» Der Videodreh sei eine «totale Provokation und reine Propaganda».

 

Auf gewissen Bildern, hier eine Detailansicht, sind im Hintergrund Kriens und Luzern erkennbar. (Bild: Screenshot Internet)

Auf gewissen Bildern, hier eine Detailansicht, sind im Hintergrund Kriens und Luzern erkennbar. (Bild: Screenshot Internet)