Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Raumfahrtagentur lädt zur Bürgerdebatte im Verkehrshaus

Die europäische Raumfahrtagentur ESA sucht den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern: Am 10. September werden in mehreren europäischen Städten Bürgerdebatten zur Zukunft der europäischen Raumfahrt veranstaltet, unter anderem in Luzern im Verkehrshaus.
Die europäische Raumfahrtagentur ESA lädt ins Verkehrshaus zur Bürgerdebatte. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die europäische Raumfahrtagentur ESA lädt ins Verkehrshaus zur Bürgerdebatte. (Bild: Archiv Neue LZ)

Insgesamt 2000 Bürgerinnen und Bürger sollen bei den Bürgerdebatten in allen Mitgliedsstaaten der ESA über Fragen zur europäischen Raumfahrt beraten. Die ESA möchte damit die Bevölkerung in die Entwicklung ihrer künftigen Ausrichtung einbinden, hiess es in einer Mitteilung der ESA. Am Ende soll ein Bericht die Ergebnisse der Debatten zusammenfassen.

Die ESA, das Swiss Space Center und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI rufen Interessierte auf, sich für die Teilnahme an der Bürgerdebatte im Verkehrshaus zu bewerben. Unter den Gästen wird auch der erste Schweizer Astronaut im All, Claude Nicollier, sein.

HINWEIS
Hier können Sie sich anmelden.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.