Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Reformierte Kirche Luzern frischt Lukas-Zentrum für 8 Millionen auf

Das Lukas-Gemeindezentrum der reformierten Kirche Luzern beim Vögeligärtli wird sanft aufgefrischt. Neben Sanierungsarbeiten im Gebäude erhält der Lukassaal eine Bühne, die künftig als Cafeteria-Treffpunkt genutzt werden kann.
Beim symbolischen Spatenstich im Lukas-Zentrum (von links): Bauverantwortliche Nicole Signer, Kirchenpflegepräsidentin Michaela Bühler-Jensen, Denkmalpflegerin Cony Grünenfelder und Kirchenvorstandspräsidentin Marlene Odermatt. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 18. Januar 2018))

Beim symbolischen Spatenstich im Lukas-Zentrum (von links): Bauverantwortliche Nicole Signer, Kirchenpflegepräsidentin Michaela Bühler-Jensen, Denkmalpflegerin Cony Grünenfelder und Kirchenvorstandspräsidentin Marlene Odermatt. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 18. Januar 2018))

Gleich neben der Zentral- und Hochschulbibliothek (ZHB) in Luzern, die seit Dezember renoviert wird, ist ein weiteres Bauprojekt im Gange: Das Kirchgemeindezentrum der Lukas-Kirche wird sanft aufgefrischt. Äusserlich werde man dem Lukas-Zentrum nach abgeschlossener Erneuerung 2019 nicht viel anmerken, sagte Nicole Signer, Bauverantwortliche bei der reformierten Kirche Luzern, anlässlich des Spatenstichs am Donnerstag.

Alle Räumlichkeiten werden mit einem neuen Anstrich ausgestattet, die Fussböden aufgearbeitet und erneuert. Die Haustechnik wird modernisiert. Auch die Fenster werden aufgearbeitet und thermisch verbessert. Das Gartengeschoss wird ausgebaut und neu genutzt.

Im neu erstellten Dachgeschoss entstehen Räumlichkeiten für alle Pfarrpersonen und Sozialdiakone. Insgesamt investiert die Reformierte Kirche Luzern rund 8,27 Millionen Franken.

Seit 2014 unter Schutz

Die Lukas-Kirche gehört zu den Hauptwerken des modernen evangelischen Kirchenbaus in der deutschen Schweiz. Lukas-Gemeindezentrum, Park und die ZHB bilden ein städtebauliches Ensemble mitten in der Stadt Luzern.

Die Lukas-Kirche wurde zwischen 1933 und 1935 von den Luzerner Architekten Alfred Möri und Karl-Friedrich Krebs auf der damals von Wiese und Gärten belegten Hirschmatte erbaut. 2014 wurden Kirche, Turm und Gemeindehaus ins kantonale Denkmalverzeichnis aufgenommen. Für bauliche Veränderungen musste die Denkmalpflege beigezogen werden.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.