Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Rekordhalter eröffnet Ausstellung im Verkehrshaus

Mit seinem Sprung aus 39 Kilometer Höhe wurde er berühmt: Felix Baumgartner durchbrach als erster Mensch die Schallmauer. Das Verkehrshaus widmet dem Österreicher nun eine Ausstellung.
Felix Baumgartner steht vor der Kapsel anlässlich der Eröffnung der Stratos-Ausstellung im Verkehrshaus. (Bild: Photopress / Pius Koller)

Felix Baumgartner steht vor der Kapsel anlässlich der Eröffnung der Stratos-Ausstellung im Verkehrshaus. (Bild: Photopress / Pius Koller)

In diesem Raumanzug führte Baumgartner seinen Sprung durch. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
In der Kapsel stiess der Extremsportler Felix Baumgartner bis in die Stratosphäre vor. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Felix Baumgartner (rechts) mit Mentor Joseph William Kttinger (links) im Verkehrshaus Luzern anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Red Bull Stratos". (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Felix Baumgartner posiert vor der Kapsel, aus der er senen Rekordsprung wagte. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)
Original-Kapsel und Anzug von Felix Baumgartner. (Bild: Photopress/Pius Koller)
Talkrunde im Filmtheater mit Felix Baumgartner, Mitte, und Jo Kittinger, rechts. (Bild: Photopress/Pius Koller)
Talkrunde mit Felix Baumgartner, Mitte, und Jo Kittinger, rechts. (Bild: Photopress/Pius Koller)
Das rote Band wird aufgerissen von Felix Baumgartner, links, und Jo Kittinger. (Bild: Photopress/Pius Koller)
Handabdrücke von Jo Kittinger, links, und Felix Baumgartner, zu sehen in der Ausstellung Stratos im Verkehrshaus. (Bild: Photopress/Pius Koller)
Talkrunde mit Felix Baumgartner, links, und Jo Kittinger. (Bild: Photopress/Pius Koller)
Felix Baumgartner betrachtet seine Kapsel. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Felix Baumgartner (rechts) und Jo Kittinger posieren vor der Kapsel im Verkehrshaus. (Bild: Romina Amato / Red Bull)
Felix Baumgartner stieg am 14. Oktober 2012 von der Walker Air Force Base bei Roswell, New Mexico (USA), mit einem Heliumballon in einer Druckkapsel in die Stratosphäre auf, um mit Schutzanzug und Fallschirm abzuspringen. (Bild: Jay Nemeth / Red Bull Stratos)
Felix Baumgartner stellte offiziell drei Weltrekorde auf: Mit 38'969,4 Metern der höchste Absprung eines Fallschirmsprungs, der mit 36'402,6m tiefste freie Fall und die mit 1357,6 km/h grösste im freien Fall erreichte Geschwindigkeit ohne Stabilisierungsschirm. (Bild: Red Bull Stratos)
14 Bilder

Projekt Stratos im Verkehrshaus

Es war ein Meilenstein in der Luft- und Raumfahrtgeschichte: der Sprung von Felix Baumgartner aus der Stratosphäre auf die Erde. Am 14. Oktober 2012 hatte der Extremsportler als erster Mensch überhaupt die Schallmauer durchbrochen und eine Geschwindigkeit von 1357,6 Stundenkilometern aufgestellt.

Nun widmet das Verkehrshaus dem dreifachen Rekordhalter eine temporäre Ausstellung. So ist in der Halle Luftfahrt die Druckkapsel und der Hochdruckanzug mit Helm, die Felix Baumgartner verwendet hat, zu sehen. Die Druckkapsel wiegt 1,3 Tonnen. Sie wurde von einem Helium-Ballon in die Stratosphäre geflogen. Der Volldruckanzug mit Helm ist ein massgeschneidertes Spitzentechnologie-Produkt, das extreme Bedingungen aushalten musste.

Die Ausstellung ist am Freitag eröffnet worden und ist bis zum 20. Mai im Verkehrshaus zu sehen. Extremsportler Felix Baumgartner, US-Pilot Joe Kittinger, der mehrere Weltrekorde aufstellte sowie der technische Verantwortliche der Expedition, Art Thompson, waren zur Eröffnung der Red Bull Stratos-Ausstellung am Freitag anwesend.

Das Verkehrshaus zeigt zudem exklusiv den Dokumentarfilm «Mission zum Rande des Alls», der das Projekt von der Entwicklung bis zum Sprung und der Zeit danach erzählt. Erstmals werden bislang unveröffentlichte Bilder vom schnellsten Mann in der Luft und der nervenaufreibenden Mission Stratos gezeigt. Interviews und spektakuläre Bilder erzählen die Geschichte einer Pioniertat, welche die Luft- und Raumfahrtgeschichte neu schreibt. Der Film in Deutsch dauert 120 Minuten und wird an Wochenenden und mittwochs im Filmtheater gezeigt.

rem

Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Am letzten Donnerstag musste Felix Baumgartner einen zweiten Versuch abblasen (Bild: Keystone)
Gesenkten Hauptes verlässt er vorerst die Kapsel, die ihn in 37 Kilometern Höhe bringen sollte. (Bild: Keystone)
Baumgartner entsteigt seiner Kapsel beim Abbruch der Vorbereitungen. (Bild: Keystone)
Bild: Keystone
Der starke Wind deformiert immer wieder den Ballon. (Bild: Keystone)
Der Ballon liegt am Boden. (Bild: Keystone)
Felix Baumgartner nach dem abgesagten Start. (Bild: Keystone)
Art Thompson, verantwortlich für die Technik, bei der Medienkonferenz. (Bild: Keystone)
Die Kapsel wird weggefahren. (Bild: Keystone)
Der Wind deformiert immer wieder den Ballon. (Bild: Keystone)
25 Bilder

Rekordsprung aus 39 Kilometern Höhe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.