LUZERN: Renzo Simoni gibt Leitung der Alp Transit Gotthard AG ab

Der Bundesrat hat Renzo Simoni zum Staatsvertreter im Verwaltungsrat von Swisscom bestimmt. Deswegen wird Simoni Ende Juni die operative Leitung der Alp Transit Gotthard AG abgeben.

Drucken
Teilen
Er wird zukünfitg als Staatsvertreter walten: Renzo Simoni. (Bild: Boris Bürgisser / LZ (Luzern, 5. April 2016))

Er wird zukünfitg als Staatsvertreter walten: Renzo Simoni. (Bild: Boris Bürgisser / LZ (Luzern, 5. April 2016))

Weil Renzo Simoni zukünftig als Staatsvertreter im Verwaltungsrat der Swisscom tätig sein wird, gibt der 55-Jährige seine aktuelle Stelle als operativer Leiter bei der Alp Transit Gotthard AG ab. Per Ende Juni 2017 wird er sich nach beinahe 11-jähriger Täitgkeit von der Bauherrin des neuen Gotthardtunnels verabschieden, wie das Unternehmen mitteilt. Der promovierter Bauingenieur ETH und Raumplaner ETH war seit April 2007 Vorsitzender der Geschäftsleitung der Alp Transit Gotthard AG, die Tochtergesellschaft der SBB. Unter seiner Leitung wurde der Gotthar-Basistunnel fertig ausgebrochen, ausgerüstet und eröffnet sowie der Ceneri-Basistunnel ausgebrochen.

Zum Vertreter im Verwaltungsrat der Swisscom hat ihn der Bundesrat an seiner Sitzung vom Freitag bestimmt. Simoni wird an der Generalversammlung vom 3. April 2017 die Nachfolge von Hans Werder antreten, der diese Funktion seit 2011 ausübt und altershalber ausscheidet.

pd/spe