LUZERN: Rochade im Gesundheits- und Sozialdepartement

Regierungsrat Guido Graf hat Jeannette Riedweg-Lötscher zur persönlichen Mitarbeiterin ernannt. Die Juristin arbeitet seit 2010 im Gesundheits- und Sozialdepartement als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie tritt die Nachfolge von Silvia Bolliger an.

Drucken
Teilen
Jeannette Riedweg-Lötscher ist die neue persönliche MItarbeiterin von Regierungsrat Guido Graf. (Bild: PD)

Jeannette Riedweg-Lötscher ist die neue persönliche MItarbeiterin von Regierungsrat Guido Graf. (Bild: PD)

Guido Graf hat eine Rochade in seinem engsten Mitarbeiterstab vollzogen, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung des regierungsrates heisst . Ab dem 1. November wird Jeannette Riedweg-Lötscher seine persönlichen Mitarbeiterin. Sie übernimmt diese Funktion von Silvia Bolliger, welche neu die Leitung der Kommunikation sowie die Stellvertretung des Departementssekretärs innerhalb des Gesundheits- und Sozialdepartements übernimmt.
 
Jeannette Riedweg-Lötscher arbeitet seit 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Gesundheits- und Sozialdepartement. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Luzern erlangte sie 2009 das Anwaltspatent des Kantons Luzern und führt eine eigene Anwaltskanzlei in Wolhusen. Jeannette Riedweg-Lötscher ist 33 Jahre alt, verheiratet und seit kurzem Mutter einer Tochter. Als persönliche Mitarbeiterin von Regierungsrat Guido Graf arbeitet sie in einem 50-Prozent-Pensum.

pd