LUZERN: «Rüüdige Lozärner 2016»: Das sind die Finalisten

Die vier Finalisten im Kampf um die Wahl zum «Rüüdige Lozärner 2016» stehen fest. Jetzt geht es um den Titel, der am 6. Januar auserkoren wird.

Drucken
Teilen
Er gewann den Titel im Jahr 2013: Emil Steinberger. (Bild: Boris Bürgisser)

Er gewann den Titel im Jahr 2013: Emil Steinberger. (Bild: Boris Bürgisser)

Insgesamt vier Kandidaten und Kandidatinnen steigen ins Rennen um die Wahl zum «Rüüdige Lozärner 2016». Sie sind aus rund 100 Wahlvorschlägen auserkoren worden, wie Radio Pilatus mitteilt.

Folgende Persönlichkeiten stehen in der Endausscheidung:

  • Alceo «Ceo» Benedetti, Präsident des wiederbelebten «Lozärner Altstadt Fäscht»
  • Liliane «Lili» Brun, die gute Seele des SC Kriens
  • Bruno «Nöggi» Koch, die Emmer Kultur-Legende
  • Bruno Rampinelli, der leidenschaftliche Wirt des Restaurants Geissmättli

Ab Mittwochmorgen kann nun bis am 6. Januar, um 16 Uhr, für den «Rüüdige Lozärner 2016» gestimmt werden. Am 6. Januar steht fest, wer der 24. «Rüüdige Lozärner» sein wird und somit die Nachfolge von Beat Fischer antritt.

Hinweis

Stimmen können Sie unter www.radiopilatus.ch, via Unterschriftsbogen per Mail (office@radio-pilatus.ch) oder per Fax (041 418 77 11).

pd/chg