Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Schnellimbiss statt Traditionsbeiz im Bahnhof

Neue Läden, ein verändertes Gastronomieangebot und das Reisezentrum an einem neuen Standort: Die SBB investieren rund 8 Millionen in die Erneuerungen des Serviceangebotes im Bahnhof Luzern. Dabei setzen die SBB insbesondere auf schnelle Verpflegungsmöglichkeiten
Das Serviceangebot m Bahnhof Luzern wird in den kommenden Jahren neu ausgerichtet. (Bild: Archiv Remo Nägeli / Neue LZ)

Das Serviceangebot m Bahnhof Luzern wird in den kommenden Jahren neu ausgerichtet. (Bild: Archiv Remo Nägeli / Neue LZ)

Der Gastronomiebereich im Bahnhof Luzern wird rundum erneuert. Dabei wollen die SBB den veränderten Kundenbedürfnissen gerecht werden und den Reisenden ein «zeitgemässes und abwechslungsreiches Angebot sowie neue attraktive Take-Away-Konzepte offerieren», heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag.

Im Januar 2014 wird am heutigen Standort des Imbissstandes Speedy ein neues Take-Away-Angebot eröffnet. Die Umbauarbeiten beginnen im November, der Imbissstand wird per Ende Oktober geschlossen. Im gleichen Zeitraum werden der mobile Sandwich-Verkaufsstand im Stirnperron ersatzlos entfernt und der Grillstand zum Bahnhofeingang verlegt.

Neues SBB-Reisezentrum im Obergeschoss

Im Rahmen der Neuausrichtung wollen die SBB auch die Service- und Verkaufsräumlichkeiten weiterentwickeln und modernisieren. Deshalb ist geplant, diese vom Unter- ins Obergeschoss in die Räumlichkeiten der heutigen Restaurationsbetriebe und Konferenzräume zu verlegen. Das SBB-Reisezentrum, das SBB-Reisebüro und der Bereich Change/Western Union werden ihre Dienstleistungen ab März 2015 an einem einzigen Standort anbieten. Neue Gastronomieangebote werden das Angebot im Obergeschoss komplettieren.

Selbstbedienungszone mit Billett- und Geldautomaten

Am jetzigen Standort des SBB-Reisezentrums im Untergeschoss wird eine Selbstbedienungszone mit Billett- und Geldautomaten sowie Fahrplanterminals entstehen. In einer längeren Einführungsphase werden die Reisenden in dieser Zone durch Mitarbeiter der SBB betreut. Die weiteren Flächen des heutigen Reisezentrums werden genutzt, um das Shoppingangebot zu erweitern.

Die SBB werden die Modernisierung und in die Erweiterung des Angebotes im Bahnhof Luzern insgesamt rund 8 Millionen Franken investieren.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.