LUZERN: Schurter erhält Qualitätspreis ESPRIX

Der Swiss Award for Excellence (ESPRIX) geht 2014 an das Luzerner Elektronikunternehmen Schurter. Die Auszeichnung für nachhaltige unternehmerische Qualität wurde am Donnerstag im KKL Luzern überreicht.

Drucken
Teilen
Schurter erhält den begehrten Esprix-Award. Auf dem Bild stellte eine Mitarbeiterin eine Sicherung her, die in der Raumfahrt eingesetzt wird. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Schurter erhält den begehrten Esprix-Award. Auf dem Bild stellte eine Mitarbeiterin eine Sicherung her, die in der Raumfahrt eingesetzt wird. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Schurter Electronic Components mit Sitz in Luzern produziert und vertreibt weltweit Elektronikkomponenten. Die Firma beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter. Das 1933 gegründete Familienunternehmen wird in dritter Generation geführt.

Schurter erhält den Preis für nachhaltige unternehmerische Qualität, umfassende Leistungsfähigkeit, hohe Wettbewerbsstärke, Innovation und Kreativität, wie es in einer Mitteilung der Stiftung ESPRIX heisst.

Der Award wurde nach drei Jahren Pause erstmals wieder verliehen. Neben Schurter zählten die Privatklinik La Source in Lausanne, das Regionalspital La Carità in Locarno, die Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn, die SBB-Division Personenverkehr und die im Behindertenwesen tätige VEBO Genossenschaft zu den Nominierten.

Der Qualitätspreis für Firmen und Unternehmen in der Schweiz und Liechtenstein wurde 1998 durch die SAQ Swiss Association for Quality und verschiedenen Sponsoren geschaffen. Ziel ist es, die Spitzenqualität in allen unternehmerischen Bereichen zu fördern.

sda