Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Schutznetze für den Gütschhang

Am 13. September 2008 kam es am Gütschhang bei der Baselstrasse zu einem Hangrutsch. In der Folge wurden 2011 und 2012 mit Sicherheitsholzschlägen zu gross gewachsene Bäume gefällt. Um den Schutz von Menschen und Bauwerken dauerhaft gewährleisten zu können, sollen nun im Winter Schutznetze gebaut werden.
Erdrutsch in der Nacht vom 13. auf den 14. September 2008 bei der Baselstrasse 39 in Luzern. Daniel Deicher Stabchef Sicherheitsdirektion informiert am 14. September 2008 auf dem Dach des betroffenen Hauses. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Erdrutsch in der Nacht vom 13. auf den 14. September 2008 bei der Baselstrasse 39 in Luzern. Daniel Deicher Stabchef Sicherheitsdirektion informiert am 14. September 2008 auf dem Dach des betroffenen Hauses. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Die instabile Hanglage an der Ost- und Nordostflanke des Gütschhügels im Bereich der Baselstrasse ist bekannt. In der Vergangenheit sind mehrere gravitative Ereignisse wie Steinschlag und Rutschungen mit teilweiser Verflüssigung als Hangmure bekannt. Das letzte grosse Ereignis hat am 13. September 2008 stattgefunden, als sich nach starken Regenfällen ein grösserer Hangrutsch ereignet hat. In dessen Folge mussten die hangseitigen Wohnungen der Liegenschaften Baselstrasse 37 und 39 bis zum dritten Stock evakuiert und der abgerutschte Teil des Hangs mit Sofortmassnahmen stabilisiert und gesichert werden.

Geologisch ungünstig

Der steile Hang mit einer Böschungsneigung von zirka 45 Grad weist eine ungünstige geologische Struktur auf. Der anstehende Fels aus Meeresmolasse ist von einer mächtigen Schicht aus versackten Felsmassen und einem stark verwitterten Felsverband mit offenen Spalten und Klüften überdeckt. Darüber liegt teilweise eine dünne Schicht von Humus. Der früher als Schafweide genutzte Hang ist heute grösstenteils verwaldet. Die Bäume, welche ursprünglich einen guten Schutz geboten haben, sind wegen des instabilen Untergrunds meist aus dem Lot gewachsen und infolge ihres hohen Alters so gross und schwer geworden, dass sie eine zusätzliche Instabilität verursachten. Sie mussten als dringende Sofortmassnahme mit einem Sicherheitsholzschlag aus dem Hang entfernt werden.

Mittlere Gefährdung

Der Gütschhang ist in der Gefahrenkarte Sturz/Rutsch der Stadt Luzern als mittlere Gefährdung ausgewiesen. Bereits am 29. Februar 2008 haben das Tiefbauamt der Stadt (TBA) und die Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons (lawa) vereinbart, eine Vorstudie über die notwendigen Sicherungsmassnahmen in Auftrag zu geben. Der Auftrag für die Ausarbeitung eines Vorprojekts zur Hangsicherung im Perimeter des Gebiets Baselstrasse wurde am 28. August 2008 erteilt. Im Verlauf der Projektentwicklung musste der Projektperimeter mehrmals angepasst werden. Am 13. Februar 2013 ist das Bauprojekt zur Hangsicherung Baselstrasse öffentlich aufgelegt worden. Es sieht je einen Sicherheitsholzschlag an der Baselstrasse und im Kreuzstutz sowie die Erstellung von Schutznetzen auf der gesamten Länge des Perimeters vor.

Im Winter kommen Schutznetze

Die Sicherheitsholzschläge konnten in den Jahren 2011 (Baselstrasse) und 2012 (Kreuzstutz) unfallfrei und erfolgreich durchgeführt werden. Die Schutznetze sollen im Winter 2013/2014 gebaut werden.

Der Kostenvoranschlag für das Gesamtprojekt weist Kosten von 2,81 Millionen Franken aus. Bund und Kanton haben Subventionen von 66 % dieser Kosten in Aussicht gestellt. Die Stadt und die interessierten Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer teilen sich die Restkosten wie folgt: 25,5 % der Gesamtkosten werden von den Interessierten mit einem Perimeterverfahren eingefordert. Die Stadt übernimmt die restlichen 8,5 % der Kosten. Für die Stadt wird mit Nettokosten von Fr. 240‘000.– gerechnet.

pd/shä

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.