LUZERN: Schwarzfahrer bestiehlt schlafende Zuggäste

Anlässlich einer Billettkontrolle im Interregiozug fiel einem Kontrolleur ein Fahrgast auf, welcher versuchte mehrere Smartphones zu verstecken. Es stellte sich heraus, dass der Dieb die Geräte und eine Armbanduhr schlafenden Fahrgästen abgenommen hatte.

Drucken
Teilen
Der Dieb «erleichterte» die Fahrgäste auf der Strecke Luzern-Zürich-Luzern. (Bild: Archiv Neue LZ)

Der Dieb «erleichterte» die Fahrgäste auf der Strecke Luzern-Zürich-Luzern. (Bild: Archiv Neue LZ)

Im Interregiozug Luzern-Zürich-Luzern wurden am frühen Sonntagmorgen Billettkontrollen durchgeführt. Als sich die Kontrolleure einem Mann näherten, fiel ihnen auf, dass dieser mehrere Smartphones im Bereich des Sitzes versteckte. Aus diesem Grund wurde im Bahnhof Luzern die Polizei gerufen, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte.

Es stellte sich heraus, dass der 30-jährige Algerier im Zug als Schwarzfahrer unterwegs war und schlafende Fahrgäste bestohlen hatte. Es konnten ihm fünf Smartphones und eine Armbanduhr abgenommen werden. Einen Teil der Beute konnte noch am Festnahmeort den bestohlenen Fahrgästen zurückgegeben werden.

pd/zim