LUZERN: Sechs Einbrecher gefasst und bestraft

Die Luzerner Polizei hat mehrere Ein­brecher ermittelt, die in den Kantonen Luzern, Tessin, Zug und Zürich mindes­tens 29 Einbrüche verübt haben. Die Täter sind zwischen 19 und 26 Jahre alt.

Drucken
Teilen
Einbrecher wurde verhaftet. (Symbolbild Neue LZ)

Einbrecher wurde verhaftet. (Symbolbild Neue LZ)

Die Luzerner Polizei konnte gegen tatverdächtige Männer ermitteln, die im Frühjahr 2010 im Kanton Luzern in mehrere Geschäfte, Restaurants, Bars und Clublokale eingebrochen sind. Die Täter haben dabei Gebrauchsgegenstände, Lebensmittel und Bargeld entwendet, wie die Strafuntersuchungsbehörden des Kantons Luzern mitteilen.

Erfolgreiche Hausdurchsuchungen
Angelastet werden den Einbrechern 29 Delikte, die sie in der Stadt Luzern, Sursee, Kriens und Willisau begangen haben. Die Polizei konnte bei Hausdurchsuchungen diverse Deliktsgüter sicherstellen und den Geschädigten zurückgeben. Auf rund 46'000 Franken beläuft sich die Summe des Gestohlenen.

Die sechs Täter kommen aus Rumänien (3), Brasilien (1) und der Schweiz (2) und sind zwischen 19 und 26 Jahre alt. Bestraft wurden sie mit unbedingten Freiheitsstrafen zwischen 50 Tagen bis einem halben Jahr oder mit Geldstrafen und Bussen zwischen 100 bis 1'000 Franken.

pd/ks