LUZERN: Seebrücke: Zwei Spuren sind gesperrt

An diesem Wochenende wird zum dritten Mal auf der Seebrücke gearbeitet. Es muss mit Staus gerechnet werden.

Drucken
Teilen
So kann die Seebrücke umfahren werrden. (Bild: Quelle: Tiefbauamt Stadt Luzern / Grafik: Martin Ludwig)

So kann die Seebrücke umfahren werrden. (Bild: Quelle: Tiefbauamt Stadt Luzern / Grafik: Martin Ludwig)

In der Stadt Luzern drohen auch an diesem Wochenende massive Verkehrsbehinderungen. Grund sind Bauarbeiten auf der Seebrücke. Sie finden wie geplant von Samstag 19 Uhr, bis Montag 5.30 Uhr statt, wie es auf Anfrage heisst. Eine Fahrspur je Richtung wird dabei für den Verkehr gesperrt. Die Seebrücke bleibt immer in beide Richtungen einspurig befahrbar. An diesem Wochenende werden die Fahrbahnübergänge der beiden mittleren Spuren ersetzt.

Es ist das dritte von insgesamt vier Wochenenden, an denen ein neuer Deckbelag eingesetzt wird. Um die Staugefahr so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten während der Randstunden mit tiefem Verkehrsaufkommen ausgeführt.

Laut Mitteilung der Stadt muss mit Behinderungen und Staus gerechnet werden. Die Stadt empfiehlt, die Innenstadt am Wochenende mit dem Auto zu meiden. Die Trottoirs sind von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Die Sanierung kostet rund 1,1 Millionen Franken. Bezahlt wird sie vom Kanton Luzern. Das Tiefbauamt der Stadt leitet das Projekt.

rem