Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Seepolizei rettet junge Frau aus der kalten Reuss

In der Stadt Luzern hat die Seepolizei am Sonntagmorgen eine Frau aus der Reuss gerettet. Die 23-jährige Brasilianerin war zwischen dem SGV-Landungssteg 1 und der Seebrücke ins Wasser gefallen und trieb reussabwärts.
Verkehrsbehinderungen auf der Seebrücke in Luzern um 17.30 Uhr. (Bild: Webcam)

Verkehrsbehinderungen auf der Seebrücke in Luzern um 17.30 Uhr. (Bild: Webcam)

Passanten hatten am Morgen die Frau im Wasser entdeckt und die Polizei alarmiert, wie diese auf Anfrage von Radio Pilatus und Tele 1 bestätigte. Sofort rückte die Seepolizei per Boot aus.

Die Frau war inzwischen reussabwärts unter der Seebrücke hindurch in Richtung Kapellbrücke getrieben. Hier konnte die Seepolizei die Frau aus dem Wasser ziehen. Sie war ansprechbar und wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital überführt. Ob sie allenfalls unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, werde derzeit noch abgeklärt, sagte die Polizei auf Anfrage.

mbe/sb

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.