Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: SNG weiht neues Fahrgast-Schiff «Switzerland» ein

Die SNG hat am Donnerstagabend auf dem Vierwaldstättersee in Luzern sein neues Schiff eingeweiht. Die Ex-Skirennfahrerin Dominique Gisin hat das neue Flottenmitglied MS «Switzerland» – ein Schiff mit viel Hightech – am Schweizerhofquai getauft.
Nop
Die «Switzerland» wurde am Donnerstagabend feierlich eingeweiht. (Bild: PD)

Die «Switzerland» wurde am Donnerstagabend feierlich eingeweiht. (Bild: PD)

Das neue Fahrgast-Schiff der St. Niklausen Schiffgesellschaft Genossenschaft (SNG) ist 120 Tonnen schwer und kann bis zu 250 Personen transportieren.Die SNG habe bei der Planung und Fertigung grossen Wert auf Ökonomie und Ökologie gelegt, heisst es in der Mitteilung des Unternehmens. Das neue Schiff wird durch zwei Elektromotoren und zwei Wellenanlagen betrieben. Die Stromerzeugung besorgen zwei Dieselgeneratoren.

Dominique Gisin bei der Taufe. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Die neue Flagge der St. Niklausen Genossenschaft (SNG). (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Dominique Gisin hält eine kurze Rede, bevor sie traditionell das Schiff mit einer Flasche Champagner tauft. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Feierliche Alphornklänge. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Die Schiffsglocke des neuen Fahrgastschiffes wurde am Donnerstagabend überreicht. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Das Schiff bekommt auch den christlichen Segen durch Schausteller-Pfarrer Ernst Heller. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Pfarrer Ernst Heller segnet das Schiff. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Der Feier wohnten einige geladene Gäste bei, die mir der SNG verbunden sind. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Im Innern der «MS Switzerland». (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Die Treppe zum Oberdeck. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Auf dem Oberdeck. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Die Gallionsfigur der «MS Switzerland». (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Die Flagge des neuen Schiffes ist passend zur Gallionsfigur am Schiffsbug. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Sicht aufs Oberdeck. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Das enthüllte Logo des neuen SNG-Flottenmitglieds. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Dominique Gisin (links) war an der zweieinhalb-stündigen Rundfahrt ebenfalls mit an Bord. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Das neue Schiff vom Schwanenplatz aus gesehen. (Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch)
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
Bild: Stefanie Nopper / Luzernerzeitung.ch
23 Bilder

Einweihung und Taufe des «MS Switzerland»

Die Innenausbauten und die gesamte Technik wie etwa die Fussbodenheizung hat die SNG mit regionalen Unternehmen realisiert. Im Innenbereich ist das Schiff mit Holz und in der Farbe Anthrazit ausgestattet. Durch bodenhohe Fenster bekommen die Fahrgäste eine einzigartige Rundumsicht auf den Vierwaldstättersee und die Berge. In Fahrgastraum stehen etwa 120 Bankettplätze für verschiedene Events zur Verfügung.

Dominique Gisin als Taufpatin

Das neue Schiff trägt den Namen «Switzerland» und ist 26 Meter lang und acht Meter breit. Die Bauzeit des Schiffes betrug etwa zehn Monate. Danach wurde es von der Fertigungsstätte in Köln bis nach Basel auf dem Wasserweg transportiert. Dies, weil das Schiff sehr breit ist und damit zu gross für den Transport auf der Strasse war. Grund waren diverse kleine Baustellen in Deutschland. In Rheinfelden wurde das Schiff wieder demontiert, auf drei Schwertransport-Lastwagen verladen und nach Stansstad gefahren. Dort wurde es dann mittels einem 40-Tonnen-Last-Kran ins Wasser gehoben und wieder zusammengebaut.

Auf dem Vierwaldstättersee fahrend hat das Schiff am Donnerstagabend die Stadt Luzern erreicht. Hier wurde es am Steg Schwanenplatz durch die ehemalige Ski-Rennfahrerin Dominique Gisin mit einer Flasche Champagner feierlich auf den Namen «Switzerland» getauft. Anschliessend wurde das neue SNG-Schiff vom bekannten Schausteller-Pfarrer Ernst Heller gesegnet.

Nach der Taufe haben die geladenen Gäste der Schiffstaufe an vielen Ballons ihre Wünsche gen Himmel geschickt – und die «Switzerland» ist zu ihrer ersten offiziellen Rundfahrt aufgebrochen.

HINWEIS
Während der SNG-Hausmesse «Boot Luzern» vom 15. bis 17. April können Interessierte am Alpenquai in Luzern das neue Fahrgastschiff «Switzerland» erstmals öffentlich besichtigen.

nop

Ein Blick auf das Oberdeck des neuen SNG-Schiffes. (Bild: PD)

Ein Blick auf das Oberdeck des neuen SNG-Schiffes. (Bild: PD)

Im Fahrgastraum stehen etwa 120 Bankettplätze zur Verfügung. (Bild: PD)

Im Fahrgastraum stehen etwa 120 Bankettplätze zur Verfügung. (Bild: PD)

Eine Visualisierung des neuen Fahrgastschiffes «Switzerland». (Bild: PD)

Eine Visualisierung des neuen Fahrgastschiffes «Switzerland». (Bild: PD)

Ein Blick in den Innenraum des Schiffes. (Bild: PD / Visualisierung)

Ein Blick in den Innenraum des Schiffes. (Bild: PD / Visualisierung)

Auf dem See werden Ballone zum Himmel geschickt. (Bild: Steffi Nopper / Luzernerzeitung.ch)

Auf dem See werden Ballone zum Himmel geschickt. (Bild: Steffi Nopper / Luzernerzeitung.ch)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.