Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Solarhaus der Hochschule landet auf Rang 5

Der internationale Wettbewerb «Solar Decathlon Europe» ist zu Ende. Die Studenten der Hochschule Luzern erreichten mit ihrem Solarhaus Platz 5.
Das Team der Hochschule Luzern nach der Fertigstellung seines Solarhauses in Versailles. (Bild: PD)

Das Team der Hochschule Luzern nach der Fertigstellung seines Solarhauses in Versailles. (Bild: PD)

Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
Bild: PD
10 Bilder

Rang 5 für Solarhaus der Hochschule

Am Wettbewerb nahmen insgesamt 20 Teams teil, schreibt die Hochschule in einer Mitteilung. Erstmals war dieses Jahr eine Schweizer Hochschule vertreten.

Beim Wettbewerb ging es darum, zukunftsfähige Wohnkonzepte zu entwickeln und ein städtisches Gebäude zu bauen, das sich selbst mit Energie versorgt. Die Studenten wurden in zehn Kategorien bewertet. Gut schnitt die Luzerner Studenten vor allem in den Kategorien Komfort, Kommunikation und Funktionsfähigkeit des Gebäudes ab. Rang 1 erreichte Italien.

Die Studenten der Hochschule Luzern - Architektur und Technik planten und gestalteten während fünf Jahren ein Solarhaus auf einer Fläche von 70 Quadratmetern. Das Haus ist eine Antwort auf gesellschaftspolitische Herausforderungen wie erhöhter Flächenbedarf und Ressourcenbelastung. Das Wohnkonzept sieht private, halbprivate und gemeinschaftliche Zonen vor. Während jeder Bewohner über ein eigenes Schlaf- und
Badezimmer verfügt, können Küchen- und Essbereich geteilt werden. Zudem gibt es gemeinschaftlich zugängliche Räume, etwa zum Musizieren oder Sport treiben oder für Gäste. Der Prototyp stellt eine Wohnung dar und muss als eine Einheit von vielen in einem grossen mehrstöckigen Haus – eingebettet in einem innerstädtischen Quartier – angesehen werden.

In den nächsten Tagen wird das Solarhaus in Versailles abgebaut und zurück nach Horw transportiert. Laut einer Mitteilung der Hochschule werden die Studenten das Haus danach in Horw aufbauen. Ab Anfang September ist es dann für die Bevölkerung zugänglich.

red

Hinweis: Weitere Infos auf www.solardecathlon.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.