Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Sonderausstellung im Verkehrshaus wird verlängert

Die Sonderausstellung «Neat - Tor zum Süden» im Verkehrshaus Luzern wird verlängert. Grund dafür ist das grosse Publikumsinteresse.
Die Sonderausstellung «Neat - Tor zum Süden» im Verkehrshaus wird verlängert. (Bild: PD / Damian Amstutz)

Die Sonderausstellung «Neat - Tor zum Süden» im Verkehrshaus wird verlängert. (Bild: PD / Damian Amstutz)

Das 57 Meter lange animierte Modell im Massstab 1:1000 des Gotthard-Basistunnels zeigt die Dimension des Jahrhundertbaus. Es ist eine zentrale Attraktion der Sonderausstellung «Neat - Tor zum Süden», die sowohl bei den Besuchern als auch beim Fachpublikum und den Medien auf grossen Anklang gestossen ist. Teil der Ausstellung ist ebenfalls ein 15 Meter langer, begehbarer Tunnelabschnitt in Originalgrösse.

Wie das Verkehrshaus am Montag in einer Mitteilung schreibt, wird die Sonderausstellung in die permanente Ausstellung integriert. Denn mit der Inbetriebnahme des Basistunnels am 11. Dezember sei und bleibe die Ausstellung von Interesse. Auch die Führungen hätten sich zum Verkaufsschlager entwickelt, schreibt das Verkehrshaus weiter: Per Ende Oktober wurden bereits 266 Führungen gebucht. Das Interesse war auch bei ausländischen Gruppen gross.

Bis auf das Granitrelief, das die Topografie der Gotthardregion zeigt, bleiben alle Inhalte der Sonderausstellung erhalten. Sie wurden um weitere Attraktionen ergänzt. Neu kann der Besucher mit dem Zugsimulator «Giruno» durch den Gotthard-Basistunnel von Nord- nach Südeuropa oder umgekehrt fahren. Der Original-Führerstand garantiere ein einmaliges Lokführer-Erlebnis, schreibt das Verkehrshaus weiter. Eine Klopfsteinmulde lade zum Meisseln ein und mache den Gotthard-Granit spürbar. Eine Rekonstruktion des Circaramas bereichert zudem die Schienenhalle. Die 360°-Projektion «Rund um Rad und Schiene» zeigt die Schweiz und die SBB der beginnenden 60er-Jahre des 20. Jahrhunderts.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.