Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUZERN: Spitzenkoch Nenad Mlinarevic verlässt das Parkhotel Vitznau

Sechs Jahre lang war Nenad Mlinarevic (36) der Spitzenkoch im Parkhotel. Jetzt verlässt der Gault-Millau-Koch des Jahres 2016 Vitznau.
Bleibt die Top-Adresse im Kanton Luzern: Nenad Mlinarevic in der Küche vom Park Hotel Vitznau. (Bild: Nadia Schärli)

Bleibt die Top-Adresse im Kanton Luzern: Nenad Mlinarevic in der Küche vom Park Hotel Vitznau. (Bild: Nadia Schärli)

Der Schweizer Spitzenkoch Nenad Mlinarevic wird Ende November das Restaurant Focus im Park Hotel Vitznau verlassen. Wie der «Koch des Jahres 2016» gegenüber dem Portal Gaultmillau.ch erzählt, will er in den nächsten zwei Jahren eigene Projekte vorantreiben, um ein neues Level zu erreichen. So beabsichtigt er unter anderem im Dezember mit Valentin Diem («ValeFritz») ein Pop-up-Projekt in Zürich zu lancieren. Ausserdem will er bei sich zu Hause exklusiv für Gäste kochen. Er träume vom Kochen in einer grossen Stadt, so Mlinarevic. Dass er nach der kreativen Pause wieder in einem Restaurant kochen werde, schliesse er nicht aus.

Der Schweizer Koch, der mit 18 Gault Millau Punkten ausgezeichnet wurde, absolvierte seine Lehre im Zürcher «Dolder Waldhaus» und war später auf «Schloss Schauenstein» bei Andreas Caminada Sous-Chef. In der «Neuen Blumenau» - Mlinarevics ersten Stelle als Küchenchef - kürte ihn Gault Millau zur «Entdeckung des Jahres 2011». Der gebürtige Zürcher ist seit 2011 für das «Focus» im Park Hotel Vitznau verantwortlich, das er von Grund auf konzipiert hat. 2013 wurde das Restaurant eröffnet und erhielt schon im ersten Jahr zwei Micheline-Sterne und 16 Gault Millau Punkte. Nenad Mlinarevic machte sich ausserdem einen Namen mit seiner nachhaltigen Regionalküche.

Neues Konzept für Restaurant Focus

Das Restaurant Focus soll ab 2018 ein neues Konzept erhalten, wie es in einer Mitteilung des Parkhotels Vitznau heisst. Doch «Das Park Hotel Vitznau bleibt ein kulinarischer Hotspot der Spitzengastronomie», wird General Manager Urs Langenegger auf dem Newsportal htr.ch zitiert. Über die genaue Ausgestaltung soll zu einem späteren Zeitpunkt informiert werden.(red)

Hinweis: Zum Interview mit Nenad Mlinarevic in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 10. April 2016

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.