LUZERN: Stadt Luzern erhält einen Spielplatz geschenkt

Die Schild AG schenkt den Spielplatz Schildgärtli der Stadt Luzern. Stadträtin Manuela Jost durfte am Dienstag das Grundstück an der Mozartstrasse symbolisch entgegennehmen.

Drucken
Teilen
Der Spielplatz Schildgärtli an der Mozartstrasse in Luzern. (Bild: PD)

Der Spielplatz Schildgärtli an der Mozartstrasse in Luzern. (Bild: PD)

Bereits seit 1972 unterhält die Stadtgärtnerei ein Grundstück an der Mozartstrasse, auf dem der Schildgärtli-Spielplatz liegt. Bis anhin gehörte es der privaten Pensionskasse der Schild AG. Nun hat die Eigentümerin das Grundstück der Stadt Luzern geschenkt, wie diese am Dienstag mitteilte. Am Dienstag hat Baudirektorin Manuela Jost das Grundstück an einer feierlichen Übergabe von Thomas Herbert, CEO Schild AG, symbolisch entgegengenommen.

Am 14. November 2014 wurde der Schenkungsvertrag unterzeichnet, womit das Grundstück als öffentliche Grünanlage ins Verwaltungsvermögen der Stadt übergegangen ist. Das «Schildgärtli» sei eine kleine, aber für das Quartier sehr wichtige Anlage, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Quartierbevölkerung sei stark mit der Anlage verbunden und setze sich dafür ein, dass das «Schildgärtli» seine Attraktivität behält. So konnte dank der Initiative von Elterngruppen in diesem Jahr ein neues Balancier-Spielgerät erstellt und in Betrieb genommen werden.

Der Pensionskasse der Schild AG sei es ein wichtiges Anliegen, dass das Grundstück nach der Schenkung weiterhin als Grünzone belassen wird und als Spielplatz genutzt werden kann.

pd/zim