LUZERN: «Stadt Luzern» sticht als erstes Schiff in den See

Start in die Frühlingssaison: Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersee (SGV) hat am Karfreitag die Dampfersaison eröffnet.

Drucken
Teilen
Das Dampfschiff «Stadt Luzern» auf der Fahrt von Beckenried nach Luzern. (Bild: PD)

Das Dampfschiff «Stadt Luzern» auf der Fahrt von Beckenried nach Luzern. (Bild: PD)

Nach der Winterpause hat die SGV in den letzten Tagen und Wochen die Dampfschiffe «Stadt Luzern» und «Uri» auf Vordermann gebracht. Seit Karfreitag ist das Dampfschiff «Stadt Luzern» im Einsatz, ab Ostersonntag nimmt auch das Dampfschiff «Uri» den Betrieb auf. Ab dem 22. April ist das Dampfschiff «Uri» dann täglich für die Rundfahrt von Luzern nach Flüelen und zurück im Einsatz (Luzern ab 11.12 Uhr; Flüelen ab 14.00 Uhr).

Neue Tickets

Neu eingeführt hat die SGV ein sogenanntes «Early Bird Ticket»: Wer mindestens zehn Tage vor der Fahrt ein Ticket kauft, kann bis zu 40 Prozent sparen. Erhältlich sind Tickets für Tageskarten, für die einstündige Rundfahrt mit der Panorama-Yacht Saphir sowie für die Rundfahrt «Best of Lake Lucerne». Wie bereits im Januar kommuniziert, gibt es für die Passagiere gute News: Die Fahrpreise auf dem Vierwaldstättersee bleiben unverändert (Zum Artikel »)

Ab dem Osterwochenende fahren auch wieder Motorschiffe ins Küssnachter Seebecken. Die zweistündige Rundfahrt startet jeden Sonntag um 10, 14 und 16 Uhr. Auch in diesem Sommer bietet die SGV wieder verschiedene kulinarische Themenfahrten an.

Neben den Dampfschiffen sind rund ein Dutzend Motorschiffe im Einsatz. Die SGV transportiert pro Jahr rund 2,2 Millionen Passagiere. Wegen Wetterkapriolen musste die SGV im letzten Jahr einen Rückgang um fast 12 Prozent verkraften (Zum Artikel »).

pd/rem

Hinweis: Weitere Infos und die detaillierten Fahrpläne auf www.lakelucerne.ch