Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Stadt will Grundstück im Littauerboden kaufen

Die Stadt Luzern will im Littauerboden für 9 Millionen Franken ein 18'500 Quadratmeter grosses Grundstück als Baulandreserve kaufen. Sie hofft, damit eine aktivere Rolle bei der An- oder Umsiedlung von Unternehmen spielen zu können.
An der Thorenbergstrasse in Littau vis-à-vis der Swiss Steel will die Stadt Land kaufen. (Bild: Neue LZ)

An der Thorenbergstrasse in Littau vis-à-vis der Swiss Steel will die Stadt Land kaufen. (Bild: Neue LZ)

Das Grundstück im Littauerboden liegt in der Arbeitszone und ist nach Angaben der Stadtregierung vom Montag verkehrstechnisch gut erschlossen. Der Kaufpreis pro Quadratmeter liegt bei 480 Franken.

Mit Baulandreserven könne die Stadt Impulse setzen, begründet der Stadtrat den Kauf des etwa zweieinhalb Fussballfelder grossen Grundstücks. Allerdings verfüge sie über zu wenige eigene Reserven.

Der Littauerboden sei ein zukunftsfähiges Entwicklungsgebiet für Gewerbe und Dienstleistungen, schreibt die Stadt. Das Gebiet solle für Neuansiedlungen, Betriebserweiterungen oder Standortverlagerungen innerhalb der Stadtgrenzen zu Verfügung stehen.

Die Stadt besitzt im Littauerboden bereits ein 11'000 Quadratmeter grosses Areal. An diesem Grundstück hätten ortsansässige Unternehmen bereits Interesse angemeldet, schreibt die Stadt.

Der Kredit für den Kauf muss vom Stadtparlament noch genehmigt werden. Er unterliegt zudem dem fakultativen Referendum.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.