LUZERN: Stadtarchiv schliesst vor Umzug nach Reussbühl

Das Luzerner Stadtarchiv steht kurz vor dem Einzug in den im Stadtteil Reussbühl errichteten Neubau. Für den Umzug aller Archivbestände von unterschiedlichen Standorten ins neue Gebäude auf Ruopigen bleibt das Archiv vom 21. August bis am 2. Oktober geschlossen.

Drucken
Teilen
So soll das neue Stadtarchiv aussehen. (Bild: Visualisierung PD)

So soll das neue Stadtarchiv aussehen. (Bild: Visualisierung PD)

Für den Publikumsverkehr sei das Stadtarchiv an der Ruopigenstrasse 38 ab dem 5. Oktober wieder zugänglich, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Am Wochenende vom 13. und 14. November finden Tage der offenen Tür statt.

Das Stadtparlament hatte im Mai 2012 rund 11 Millionen Franken für den Neubau des Stadtarchivs bewilligt. Die Bauarbeiten begannen im Januar 2014.

Das neue Archiv am Hang unmittelbar neben der Kantonsschule Reussbühl ist ein sechsgeschossiges Gebäude im Minergie-P-Eco-Standard. Neben Akten soll es auch die städtische Kunstsammlung und Kulturgüter beherbergen.

Der Neubau wurde laut Stadtarchiv nötig, weil dieses am heutigen Standort an der Industriestrasse nicht mehr über ausreichend Platz für Bestandszuwächse hat. Zudem genügten die alten Gebäude sicherheitstechnisch nicht mehr den geltenden Massstäben. (sda)