Kurzschluss im SBB-Unterwerk Emmen führte zu eingeschränktem Bahnverkehr

Im Grossraum Luzern war der Bahnverkehr am Samstagmorgen zeitweise eingeschränkt. Grund war ein zehnminütiger Stromunterbruch. Die Störung ist mittlerweile behoben. Es ist jedoch weiterhin mit Verspätungen zu rechnen.

Marc Benedetti
Drucken
Bild aus dem Bahnhof Luzern (Bild: Philipp Schmidli)

Bild aus dem Bahnhof Luzern (Bild: Philipp Schmidli)

Laut den Bahnverkehrsinformationen der SBB gab es im Grossraum Luzern am Samstagmorgen eine Störung des Bahnverkehrs. Grund war laut Auskunft von SBB-Mediensprecher Oli Dischoe ein Kurzschluss im SBB-Unterwerk Emmenbrücke. Von 10.20 bis 10.30 Uhr lief deshalb gar nichts mehr im Bahnverkehr, es fuhren keine Züge.

Laut dem Sprecher ist die Störung inzwischen behoben. «Mit Folgeverspätungen ist jedoch weiterhin zu rechnen, da der Fahrplan aus dem Takt geraten ist. Bis um 12 Uhr sollte sich das erledigen.»

(mbe)