LUZERN: SVP reicht kantonale Asylinitiative ein

Die SVP des Kantons Luzern hat ihre Volksinitiative "Für eine bürgernahe Asylpolitik" mit 5200 Unterschriften beim Amt für Gemeinden eingereicht. Nötig für das Zustandekommen der Verfassungsinitiative sind 5000 Unterschriften.

Drucken
Teilen
Äste schneiden: Ein Asylbewerber bei einem Arbeitseinsatz in Nottwil. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Äste schneiden: Ein Asylbewerber bei einem Arbeitseinsatz in Nottwil. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Das Volksbegehren verlangt gemäss Mitteilung bei der Unterbringung von Asylbewerbern Mitentscheidungsrechte für die betroffene Gemeinde. Der Kanton soll Asylbewerber vor allem in provisorischen Zentren ausserhalb der Bauzonen unterbringen.

Für renitente Asylbewerber sollen geschlossene Lager errichtet werden. Sämtliche Kosten im Asylwesen sollen zudem von Kanton und Bund getragen werden.

sda