LUZERN: TBRW & Little Miss Sunshine gewinnen den Kick Ass Award 2016

25 Bands aus der Region Luzern waren für den Kick Ass Award 2016 von Radio 3fach nominiert. Die Auszeichnung holten sich die beiden Newcomer TBRW & Little Miss Sunshine – für den besten Song und für das beste Video.

Drucken
Teilen
Die Luzerner Hip-Hop-Newcomer TBWR & Little Miss Sunshine erhielten gestern Abend in der Schüür den Kick Ass Award 2016. Sie siegten auch in der Kategorie «Bestes Musikvideo». Diesen Preis nahm Regisseur Sébastien Den Hollander entgegen. Rechts: SP-Präsident David Roth, der mit Andreas Gantner durch den Abend führte. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 4. Januar 2017))

Die Luzerner Hip-Hop-Newcomer TBWR & Little Miss Sunshine erhielten gestern Abend in der Schüür den Kick Ass Award 2016. Sie siegten auch in der Kategorie «Bestes Musikvideo». Diesen Preis nahm Regisseur Sébastien Den Hollander entgegen. Rechts: SP-Präsident David Roth, der mit Andreas Gantner durch den Abend führte. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 4. Januar 2017))

Mit ihrem Song «Chollo» haben TBRW & Little Miss Sunshine sechzehnten Kick Ass Award von Radio 3fach gewonnen. Zusammen mit ihrem Regisseur Sébastien den Hollander gabs gleich noch den Preis für das beste Video obendrein. Den Siegern winkt ein Preisgeld von 3000 Franken. Den Award für das beste Album 2016 holte sich das Hip-Hop Trio GeilerAsDu mit «Turbomate & Kalaschnikow».

Insgesamt waren nach Angaben von Radio 3fach 25 Bands aus der Region Luzern für den Kick Ass Award 2016 nominiert. Knapp 3000 3fach-Hörerinnen und Hörer haben per SMS für ihren Lieblingssong und das beste Video abgestimmt.

Der Award des besten Strassenmusikers, auserkoren durch das OK, teilen sich Marcello Palermo (Cello Inferno) und Daniele (Spootschicht). Den Award für den grössten Kulturkopf in Luzern, die «Luzerner Kulturbirä» ging an Erich Brechbühl für sein kulturelles Engagement und Schaffen.

pd/cv

Die Kick Ass Awards

Bester Song 2016

1. «Chollo» von TBRW & Little Miss Sunshine

2. «E richtige Maa» von Visu

3. «Time» von Visions In Clouds

Bestes Album 2016

1. GeilerAsDu mit «Turbo Mate & Kalaschnikow»

2. Long Tall Jefferson mit «I Want My Honey Back»

3. Hanreti mit «Cuetrigger»

4. A=f/m mit «Aporien»

5. Shady And The Vamp mit «The Holy Teachings of Rock’n’Roll»

Toro Embolado Award 2016

Margot und Jost Limacher-Leo Stiftung (Stiftung Haus leer stehen zu lassen)

Bestes Musikvideo

1. «Chollo» von TBWR & Little Miss Sunshine – Regie: Sébastien den Hollander

2. «8 Kilometer» von GeilerAsDu – Regie: Tapir Filmatelier

3. «Howl» von Gaia – Regie: Roman Hodel

Bester Strassenmusiker

Marcello Palermo aka Cello Inferno und Daniele aka Spootschicht

Luzerner Kulturbirä

Erich Brechbühl (Weltformat)