LUZERN: Teil der Bruchstrasse wird zur Einbahn

Auf einem Abschnitt der Bruchstrasse wird der Einbahnverkehr eingeführt. Die Signalisation dazu wird in der Zeit vom Montag bis Mittwoch installiert. Sobald die Markierungen angebracht sind, gilt die neue Regelung.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der Bruchstrasse wird demnächst der Einbahnverkehr eingeführt. Die Einbahn befindet sich zwischen der Kasimir-Pfyffer-Strasse und der Klosterstrasse (oben). (Bild: Google Maps)

Auf der Bruchstrasse wird demnächst der Einbahnverkehr eingeführt. Die Einbahn befindet sich zwischen der Kasimir-Pfyffer-Strasse und der Klosterstrasse (oben). (Bild: Google Maps)

Die Einbahn auf der Bruchstrasse darf in Richtung Norden befahren werden und gilt für den Teil zwischen der Kasimir-Pfyffer-Strasse und der Klosterstrasse. Die Quartierstrasse werde so vom Durchgangsverkehr und somit von Lärm entlastet, schreibt die Stadt Luzern in einer Medienmitteilung. Die Stadt erhofft sich davon auch mehr Sicherheit für die Fussgänger und den «regen Veloverkehr». Die Bruchstrasse bleibt für die Velofahrer in beide Richtungen befahrbar.

Bereits seit Ende letzten Jahres gilt aus denselben Gründen auf der Taubenhausstrasse ein komplettes Fahrverbot für den Durchgangsverkehr. Beide Massnahmen seien zusammen mit den Quartiervereinen, weiteren beteiligten Gruppierungen und unter Miteinbezug der Bewohner erarbeitet worden, informiert die Stadt Luzern.

pd/spe