Luzern: Theater-Box darf bis Ende 2026 bleiben

Der hölzerne Pavillon neben dem Luzerner Theater hätte in einem Jahr seine Tore schliessen müssen. Doch jetzt sorgt die Stadt Luzern für eine Verlängerung um fünf Jahre.

Robert Knobel
Drucken
Die Box gegenüber dem Luzerner Theater.

Die Box gegenüber dem Luzerner Theater.

Bild: Corinne Glanzmann
(Luzern, 29. November 2018)

Seit 2016 steht auf dem Luzerner Theaterplatz eine hölzerne Box. Diese wird vom benachbarten Theater für Produktionen in kleinerem Rahmen sowie für diverse Anlässe genutzt. Auch ein Bistro ist Teil des Pavillons, der sich bei schönem Wetter zum Theaterplatz hin öffnen lässt.

Die Box war von Anfang an als kreatives Provisorium gedacht. Ende 2021 hätte sie wieder abgebrochen werden sollen. Die Stadt Luzern hat aber entschieden, die Konzession des Luzerner Theaters für die Box um fünf Jahre zu verlängern – also bis Ende 2026. Das teilt das Theater auf Anfrage mit.

Ende 2026 wird dann aber wohl definitiv Schluss sein. Die Pläne für die Gesamterneuerung des Luzerner Theaters sehen nämlich einen Neubau vor, der nicht nur das bisherige Stadttheater ersetzt, sondern auch einen Teil der Wiese beansprucht, auf der die Box zurzeit steht. Diese Neubaupläne stehen aber noch ganz am Anfang: Nächstes Jahr soll erst einmal ein Architekturwettbewerb lanciert werden.